Kampagnenstart – „Zeitarbeit ist Sklaverei!“

In Weiden startete nun eine Kampagne deutscher Nationalisten unter dem Motto „Zeitarbeit ist Sklaverei!“.

Weiden. (SP). Sie dient der Wirtschaft zur Gewinnmaximierung bei gleichzeitigem Abbau der Beschäftigten, die Rede ist von der Zeitarbeit. Eines der Mittel zur Flexibilisierung des Arbeitsmarktes, welches lediglich zum Abbau von Arbeitnehmerrechten dient und dazu beiträgt, dass viele deutsche Arbeitnehmer sich in der Arbeitslosigkeit oder im Würgegriff von Zeitarbeitsagenturen wiederfinden.

Das Florieren dieser Branche liegt in der Arbeitsmarktpolitik der herrschenden Parteien begründet, sowie in den Interessen der Industrie, denn alles was durch die Stammbelegschaft an sozialen Leistungen in Jahren des Arbeitskampfes errungen wurde, kann man mit der Beschäftigung von Leiharbeitern einsparen.

Ein Gesetz besagt, gleiches Geld für gleiche Arbeit, dennoch können viele Leiharbeiter nur davon träumen. Schlecker machte es Anfang 2010 vor, wie man Gewinn maximiert und Rechte abbaut, denn diese Firma schloss kleinere Filialen, entließ die Mitarbeiter und baute in unmittelbarer Nähe sogenannte XL-Läden auf und stellte die entlassenen Mitarbeiter über die konzernverbundene Zeitarbeitsfirma Meniar wieder ein. Für die Betroffenen bedeutete das bis zu 50% weniger Lohn, Urlaub auf das gesetzliche Minimum reduziert, sowie kein Weihnachts- oder Urlaubsgeld – für exakt dieselbe Arbeit.

Um die Weidener Bürgerinnen und Bürger auf die Machenschaften solcher Sklaventreiber aufmerksam zu machen, verteilten am Vormittag des 23 Juli 2010 mehrere Aktivisten des Aktionsbündnis Nordoberpfalz das Kampagnenflugblatt „Soziale Ausbeutung stoppen – Zeitarbeit ist Sklaverei”.

Die Flugblätter wurden vor allem in unmittelbarer Umgebung des Arbeitsamtes dankend in Empfang genommen. Es entstanden auch interessante Gespräche mit Passanten, die selbst in die Fänge solcher Menschenhändler gerieten.

Die Aufklärungsaktion war somit ein voller Erfolg und es konnten mehrere Hundert Flugblätter unters Volk gebracht werden.

Selbstverständlich wird es in nächster Zeit weitere kreative Aktionen des nationalen Widerstandes in der Nördlichen Oberpfalz geben, welche dieses Thema auf den Punkt bringen.

Kommentiere oder hinterlasse ein Trackback: Trackback-URL.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: