„Klassenkampf von Oben“ auch 2012

Beobachtet man die zu Ende 2011 veröffentlichten Zahlen von Instituten und Sozialverbänden, ist jetzt schon ersichtlich, daß auch das Jahr 2012 im Zeichen des „Klassenkampf von Oben” steht und somit die Schere zwischen den Einkommen der Reichen und Bedürftigen in der BRD immer weiter auseinander klaffen wird. Nicht nur die 560 Milliarden Euro für den europäischen Rettungsfond, die die regierende Polit-Kaste in Berlin für andere Länder auf Kosten der Deutschen garantiert, beherbergen dabei weitreichend sozialen Sprengstoff. So ist auch die Zahl der Wohnungslosen seit 2008 bis heute um mehr als zehn Prozent auf aktuell 248.000 gestiegen. Die Dunkelziffer liegt natürlich weit aus höher, ganz zu schweigen von den Hunderttausenden sich hier illegal aufhaltenden Ausländern, die durch linke Initiativen und volksfeindlichen kirchlichen Vertretern gegen geltendes Recht Unterstützung erfahren.

Der Paritätische Gesamtverband veröffentlichte erst kürzlich die erschreckende Zahl, daß jeder siebte Deutsche in Armut lebt. Über 2 Millionen Kinder existieren nach internationalen Standards im einstigen Land der Dichter und Denker unter dem Existenzminimum. Gleichzeitig steigen die Vermögen der Reichen in diesem Land. Daß da ein Zusammenhang besteht, ist unübersehbar. Der paritätische Verbandschef Schneider prognostiziert aufgrund der Armutszahlen soziale Unruhen auch in der BRD, insbesondere vom besonders hart getroffenen Ruhrgebiet. “Wenn dieser Kessel mit fünf Millionen Menschen einmal zu kochen anfängt, dürfte es schwer fallen, ihn wieder abzukühlen”, befürchtet Schneider gegenüber der Presse.

Aufgabe des Nationalen Widerstandes ist es deshalb, auch 2012 (und darüber hinaus), sich mit den entrechtenden und geknechteten Deutschen zu solidarisieren und sich auf die zu erwartenden Aufstände vorzubereiten. Dazu bedarf es weiterhin die soziale Frage zu thematisieren und die Entrechtung der Deutschen auf allen Ebenen innerhalb der BRD anzugreifen. Nur durch eine nationale Solidarität von „Unten” wird man langfristig auch aus dem aufgezwungenen „Klassenkampf von Oben” als Sieger hervorgehen können.

Freies Netz Süd

Kommentiere oder hinterlasse ein Trackback: Trackback-URL.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: