Dummfaschisten (9)

Schulungsangebote zum politischen Denken erreichen im Nationalen Widerstand (NW) zumeist nur die, die schon politisch denken können. Dieser Personenkreis betrachtet entsprechende Seminare lediglich als Auffrischung des eigenen Wissens, als Ergänzungen, um Bildungslücken zu schließen und als Anlaß zur Diskussion.

Es gibt aber gerade auch in der NPD höchste Funktions- und Mandatsträger, die sind einfach nur belehrungsresistent. An diesem Personenkreis gehen entsprechende Angebote vorbei.

Siehe:
https://sachedesvolkes.wordpress.com/2010/11/22/jurgen-schwabs-seminarreihe-%E2%80%9Epolitisches-denken%E2%80%9C/

Wie schön wäre es doch, wenn sich beispielsweise David Petereit die letzten Jahre auch mit Staatsformen und Regierungssystemen befaßt hätte, dann bräuchte er nicht im Landtag von Mecklenburg-Vorpommern das volks- und parteischädigende Bekenntnis abzulegen, daß er „kein Aufrechter Demokrat“ sei.

Siehe:
http://endstation-rechts.de/index.php?option=com_k2&view=item&id=7014:11-landtagssitzung&Itemid=358

Selbst der mögliche Hinweis auf Petereits Zusatzbemerkung – „(Ich bin kein aufrechter Demokrat) wie Sie sich ihn vorstellen“ – kann die geistige Fehlleistung nicht aus der Welt schaffen. Aber solche Fehlleistungen, die parteipolitischen Steigbügelhalter der BRD-Oligarchie und Plutokratie als „Demokraten“ zu bezeichnen, die Nationalisten demgegenüber als „Feinde der Demokratie“ zu positionieren, ist im NW weit verbreitet. So lesen wir immer wieder auf Demos Plakataufschriften wie „Ich Esel glaube immer noch an die BRD-Demokratie“.

Siehe:
http://npd-blog.info/wp-content/uploads/2009/09/eselcelle.jpg

Während man irgend einem nationalen Demonstranten solches Fehlverhalten, die BRD im Sinne des „Verfassungsschutzes“ als „Demokratie“ zu bezeichnen, noch einmal nachsehen könnte, müßten wir von einem NPD-Landtagsabgeordneten wie Petereit eigentlich erwarten können, daß er in einer Landtagsrede mal kurz erklärt, was seine Partei, die National d e m o k r a t i s c h e Partei Deutschlands, unter nationaler Demokratie versteht. Aber wie wir sehen, können wir das nicht von allen Landtagsabgeordneten der NPD erwarten.

Diese Leute sind – wie schon gesagt – belehrungsresistent. Der ein oder andere macht VS-Propaganda, auch wenn er im einzelnen Falle gar nicht im Auftrage des VS handelt. Solche Leute machen VS-Arbeit auch ohne Auftrag und Bezahlung. Bei so vielen ehrenamtlichen Helfern im NW wird die BRD-„Demokratie“ auch noch lange funktionieren.

Für Petereit ist es auch auch gar nicht so wichtig, dem Volk zu erklären, was die NPD unter Volksherrschaft (Demokratie) versteht, sondern er möchte eigentlich nur szeneintern Anerkennung finden; bei ein paar Tausend „Neonazis“ – und vor allem bei seinen Versandkunden! – möchte er als der Held im Kampf gegen die „Demokröten“ gelten. Und um dies zu erreichen, verhält er sich auch gerne volks- und parteischädigend. Hauptsache, für viele in der NS-Szene sind solche Provokationen witzig!

Siehe:
http://www.levensboom.de/

SdV-Redaktion

Kommentiere oder hinterlasse ein Trackback: Trackback-URL.

Kommentare

  • Patriot  Am 9. April 2012 um 16:16

    Ausgerechnet SdV bezeichnet David Petereit wegen seiner Rede als „Dummfaschisten“…Hat Jürgen Schwab nicht jahrelang Beiträge auf Altermedia veröffentlicht, der Seite für „Dummfaschisten“, völkische Sektierer und NS-Nostalgiker?

  • Schwab  Am 11. April 2012 um 09:51

    @Patriot

    Wer sagt denn, daß man auf Altermedia nur Dumme erreicht?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: