Obamas zweiter Staatsstreich in Lateinamerika

Der jüngste Coup gegen Paraguays demokratisch gewählten Präsidenten ist nicht nur ein Schlag gegen die Demokratie, sondern auch ein Angriff gegen die arbeitende und arme Bevölkerung, die Präsident Fernando Lugo unterstützte und wählte, den sie als Bollwerk gegen die reiche Elite ansehen, die das Land seit Jahrzehnten beherrscht.
Die US-Mainstreammedien und Politiker nennen die Ereignisse in Paraguay nicht einen Coup, da der Präsident durch den von der Elite dominierten Kongress „legal wegen Amtsvergehen angeklagt“ ist.

Weiter auf einartysken

Kommentiere oder hinterlasse ein Trackback: Trackback-URL.

Kommentare

  • simmering  On 28. Juni 2012 at 13:07

    War es Monsanto(wie in der Eurabia EU)? Vielleicht.Aber auf alle Fälle war es die Elite in diesem Land.Diese sind ohne jegliche Legitimation schon von Anfang an. Zuerst gegen das Spanische Imperium jetzt halt so.
    In den USA gibt es ja alte Strömungen,die die Republikanische Partei und den Abolitionismus hassen. Diese Strömungen wollen die Sklaverei.Deshalb wird überall die Scharia implementiert.In den USA wird das Verbot der embryonalen Stammzellenforschung aufgehoben(dann ist es nicht weit bis zur Patentierung von Menschen=Sklaverei).
    Der Konflikt mit Lateinamerika ist vor allem dieser inneramerikanische Konflikt zwischen Plantagen-Sklaverei und schaffender Arbeit.
    Wie schon in Afrika:Es ist nicht ein zuviel an Imperialismus ,das Problem ist ein Mangel an Imperialismus.Wir brauchen ganz,ganz viel Neokonservatismus.

  • Nationalrevolutionär  On 28. Juni 2012 at 15:27

    @simmering

    Du meinst sicherlich mit „mehr Imperialismus“, daß sich die Araber und Türken noch mehr in Europa ausbreiten sollen, daß die Saudis bei uns Moscheen bauen usw.!?

    • simmering  On 28. Juni 2012 at 21:03

      Nein,westlicher Imperialismus.

  • sozrev  On 28. Juni 2012 at 16:34

    Simmering ist entweder ein Provokateur oder ganz einfach einer derjenigen die jeden Tag 5 Stunden in den Kommentarspalten von Pi-News verbringen. Dort findet man vielleicht die DÜMMSTEN Deutschen.

    • simmering  On 28. Juni 2012 at 21:28

      Intelligenz ist das was sich durchsetzt,mein Lieber.Wolf war intelligent aber Roosevelt,Trumann und McArthur waren viel,viel intelligenter. Das hat er sogar am Ende verstanden.
      Nationalsozialismus ist das ewige Gesetz,die Erkenntnis,das Wissen,das sich immer das Stärkere durchsetzt.Aber das Stärkere muss nicht unbedingt das Bessere sein,was die Muselei seit Jahrhunderten demonstriert hat.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: