Daimler-Konzern: Stellenabbau nach Riesengewinnen

Wieder bilanziert der Daimler-Konzern für das Jahr 2012 einen Rekordgewinn. Sagenhafte 5,1 Milliarden Euro weist das Unternehmen aus. Bereits letztes Jahr kam es zu Milliardengewinnen bei dem Auto-Premiumhersteller, der die Aktionäre erfreute.

Die Gewinne sind auch maßgeblich den Tausenden Zeitarbeitern bei Daimler zu verdanken, die der Fahrzeugbauer seit Jahren unterhält und die wie üblich unter schlechteren Konditionen als die Festangestellten ihre Arbeit dort verrichten müssen.

Aber anstatt nun die satten Gewinne, die schließlich von der Gesamtbelegschaft erarbeitet wurden, nun auch auf diese gerecht aufzuteilen und die Zeitarbeitsklaven in feste Anstellungen zu bringen, plant der global player vielmehr Stellenstreichungen.

Das Manager-Magazin beruft sich in der Meldung auf Unternehmenskreise, die von geplanten 1.000 abzubauenden Arbeitsplätzen in der PKW-Sparte berichten. Daimler will durch die Streichungen der Arbeitsplätze und andere Maßnahmen seine Kosten bis 2014 um zwei Milliarden Euro drücken. Wieder ein erneuter Beweis, daß in der verbrecherischen kapitalistischen Welt von heute riesige Gewinne eben keine Job-Garantien darstellen.

Kommentiere oder hinterlasse ein Trackback: Trackback-URL.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: