Anti-Zeitarbeitsaktion in Nürnberg und Umgebung

Bei guter Zeitarbeit steht der Mensch im Mittelpunkt, bejubelt sich die ausbeuterische Leiharbeitsbrache bei einer Veranstaltung der iGZ-Ost (Interessenverband Deutscher Zeitarbeitsunternehmen e.V ) selbst. Doch bei Zeitarbeit steht lediglich der Profit im Mittelpunkt und die Profiteure sind nicht die vom Menschenhandel Betroffenen, sondern lediglich die ausbeuterischen Verleihunternehmen und die kapitalistischen Entleiher der herrschenden Klasse.

„Immer dort, wo illegale bzw. unethische Machenschaften im Zusammenhang mit Zeitarbeitseinsätzen praktiziert werden, distanzieren wir uns ausdrücklich hiervon”, erklärte iGZ-Hauptgeschäftsführer Werner Stolz angesichts der aktuellen Berichterstattung.

Die Propagandablasen der Zeitarbeiterlobby zerplatzen aber angesichts der reellen Ausbeutung von immerhin 800.000 modernen Sklaven der Leiharbeit in der BRD. „Distanzieren“ reicht eben nicht aus.

Mittlerweile hat sich sogar eine eigene Branche von Rechtsanwälten auf das Thema Zeitarbeit spezialisiert und diese geben kostensparende Tipps, wie man Leiharbeiter auch rechtlich über den Tisch zieht und geschickt Gesetzeslücken nutzt, um noch mehr Profit mit dem Verleih von billigen Arbeitskräften in Deutschland zu erzielen.

Angesichts der dauerhaft sich in der BRD etablierenden Leiharbeit und anderer prekärer Beschäftigungen und der daraus unter anderem resultierenden Altersarmut informierten Nürnberg Nationalistinnen und Nationalisten in einer großangelegten Verteilaktion die Bürger der Frankenmetropole über die soziale Ausbeutung der Zeitarbeitsbranche.

Verteilungen fanden im März 2013 in den Nürnberger Stadtteilen Mögeldorf, Langwasser, Ziegelstein, Nordostbahnhof, St. Johannis, in der Südstadt aber auch in umliegenden Ortschaften, wie Kalchreuth und der Nachbarstadt Fürth statt. Zudem wurde auch auf die nationale Arbeiterkampfdemo am 1. Mai 2013 im unterfränkischen Würzburg hingewiesen.

Verteilbericht FNS

Kommentiere oder hinterlasse ein Trackback: Trackback-URL.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: