Auch FDP und CSU profitieren von Spenden der Kapitalismus-Lobby

Nicht nur die CDU soll mit Parteispenden aus der Automobilindustrie offensichtlich weiter auf einer prokapitalistischen Linie gehalten werden, sondern selbst die mittlerweile aus dem Bundestag geflogene FDP freut sich über Zahlungseingänge auf dem Parteikonto durch die Hauptaktionäre von BMW.

Am 9. Oktober 2013 spendeten die BMW-Anteilseigner Johanna Quandt sowie ihre Kinder Stefan Quandt und Susanne Klatten zusammen genommen 210.000 Euro an die Partei der Besserverdienenden. Mit der jüngsten Zahlung an die Christdemokraten bedachte die kapitalistische Unternehmerfamilie so innerhalb weniger Wochen die ehemalige schwarz-gelbe Regierung mit insgesamt 900.000 Euro. Die Familie Quandt gehört zu den 10 reichsten Menschen in Deutschland und verfügen über ein enormes Milliardenvermögen.

Daß mit diesen Geldern auch entsprechende Erwartungen der Automobilindustrie verbunden sind, zukünftig politische Entscheidungen weiter im Sinne der Auto-Branche zu treffen, ist augenscheinlich.

Die Bundestagsverwaltung gab ebenfalls bekannt, daß der Verband der Bayerischen Metall- und Elektroindustrie der FDP am 16. Oktober 2013 eine Finanzspritze über 150.000 Euro zukommen ließ. Die CSU wurde nur einen Tag zuvor von der gleichen Lobby-Gruppe mit 565.000 Euro bedacht.

Die kapitalistischen Interessensverbände in der BRD sind also nachwievor weiter mit emensen Summen an der Spendenfront aktiv. Kritiker dieser Finanzierungspraxis befürchten dadurch eine massive politische Einflußnahme auf die Ausrichtung der Parteipolitik. Sogar der Verdacht der Bestechung steht für viele im Raum.

FNS

Kommentiere oder hinterlasse ein Trackback: Trackback-URL.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: