Libyen: Gaddafi-Loyalisten übernehmen Kontrolle über Südlibyen

Nationalistischer Aufstand in Libyen

Die libyschen nationalistischen Kräfte haben die Kontrolle von mehreren Städten, besonders im Süden des Landes übernommen.

Mehrere anti-NATO-Demonstrationen werden seit drei Tagen gemeldet.

Die grüne Flagge weht wieder über Adschdabiya, Marsa el-Brega, dem Hafen von Ras Lanuf, Sabah, Selluk und auch Tobruk.

Der durch die NATO auferlegte Nationalkongress – in dem aber oft alte Gaddafi Anhänger mitgewirkt haben, von denen einige heimlich loyal geblieben sind – hat den Ausnahmezustand über das Land verhängt.

Es hat nie eine „Revolution“ in Libyen gegeben, sondern nur eine verdeckte NATO Operation, um die Abspaltung von Bengasi zu provozieren und Al-Qaida für den Sturz der Regierung in Tripolis zu verwenden. Letztlich hat die NATO Tripolis bombardiert und Muammar al-Gaddafi ermordet. Die ausländische ’humanitäre’ Intervention hat 160 000 Tote gefordert und zwei Drittel der Bevölkerung ins Exil gezwungen.

Tobruk
Amsaad
City Dome
City Tamimi
White
City Afattaúh
Prairie City
Talmith
Aldersah
Drianh
Alakorah
Precise
Biar
Sellouk
Ajdabiya
Alumblytanih
Qmins
Brega
Ras Lanuf
Sellouk
Ddina
Sabah

Kommentiere oder hinterlasse ein Trackback: Trackback-URL.

Kommentare

  • Antiimperialistische Solidarität  Am 26. Januar 2014 um 09:08

    Reblogged this on and commented:
    Die vom libyschen Widerstand vorbereiteten Kämpfe um das Land scheinen begonnen zu haben. Kein ruhiges Hinterland dem US-Imperialismus und seinen Vasallen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: