ARD verharmlost ukrainische Dummfaschisten

Ukraine: ARD verharmlost die braune „Revolution“

Im Farbspektrum der CIA-Umstürze sind wir über Dunkel-Orange jetzt bei Braun angekommen. In der Ukraine wird geputscht. Die Menschen leben in Angst. Es regiert die Gewalt. Menschen werden gejagt und verschwinden spurlos. Der braune Mob marschiert. Faschistische Bandera-Banden besetzten öffentliche Gebäude, Sender, Behörden, „Minister“-Posten. Nazi-Symbole allerorts. Unterbelichtete Heiopeis machen sich wichtig und pumpen sich zu Herrenmenschen auf.

Weiter auf hinter der Fichte

Kommentiere oder hinterlasse ein Trackback: Trackback-URL.

Kommentare

  • Schwab  On 25. Februar 2014 at 18:08

    Diese Entwicklung ist interessant. Nationalisten werden von den NATO-Kräften als Steigbügelhalter benutzt – wie neuerdings in der Ukraine. Aber nur dann, wenn die Nationalisten als Faschisten fungieren, sich vom EU- und westlichen Kapital einspannen lassen, um die Westliche Wertegemeinschaft (WWG) weiter nach Osten auszudehnen. Interessant auch die Position von Frank Walter Steinmeier, Außenminister der BRD und SPD-Politiker, der in der Ukraine die Faschisten hofiert, deren Bündnispartner in der BRD, NPD, Freies Netz Süd usw., aber verbieten lassen möchte.
    Ich denke mal, daß diese neuen Entwicklungen innerhalb des Nationalen Widerstands einen Klärungsprozeß herbeiführen werden: eine Spaltung in Rechtspopulisten und Faschisten einerseits, die sich von der NATO bzw. von der WWG einspannen lassen, dabei auch die Idee des souveränen Nationalstaats verraten, und andererseits Nationale Sozialisten bzw. Nationalrevolutionäre, die sich gegen NATO und WWG positionieren, dabei der Idee des Nationalstaats treu bleiben. .

  • Thomas Wagner  On 26. Februar 2014 at 23:23

    @Schwab

    Eine dergestalt herbeigefuehrte Spaltung/Klaerungsprozess waere mehr als wuenschenswert.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: