Syrien: Al Kaida-Führer von Al Kaida getötet

Einem Bericht von Press TV vom Samstag zufolge ist Umar Farouq Al-Turki der Kommandeur der Terrorgruppe Islamischer Staat im Irak und in der Levante (ISIL) bei Gefechten zwischen den Mitgliedern dieser Gruppe und den Milizen der Terrorgruppe Al-Nusra-Front in der syrischen Provinz Al-Hasaka getötet worden.

Zudem kam es am gestrigen Samstag in der ölreichen Provinz Deir ez-Zor im Osten Syriens zu schweren Auseinandersetzungen zwischen zwei vom Ausland unterstützten extremistischen Terrorgruppen. Die der Al-Kaida nahe stehende Terrorgruppe Al-Nusra-Front hat die ISIL-Terrorgruppe des Angriffs auf ihre Stützpunkte in Deir ez-Zor und der Besetzung einiger Städte und Dörfer beschuldigt. Die ISIL haben Deir ez-Zor, wo sich angeblich Abu Mohamed Al-Jolani der Anführer der Al-Nusra-Front versteckt, umzingelt, um ihn zu töten. In den letzten Monaten haben die Gefechte zwischen den militanten Gruppen im Norden Syriens deutlich zugenommen. Die sogenannte Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte hat im vergangenen Februar mitgeteilt, dass bei den Auseinandersetzungen zwischen den radikalen Milizen in Syrien seit Anfang des Jahres ungefähr 3.300 Menschen getötet worden sind. Allein im Monat Januar sind mehr als 1.000 Menschen ums Leben gekommen

Kommentiere oder hinterlasse ein Trackback: Trackback-URL.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: