Ukraine: Aggression oder Nothilfe?

In die Wohnung deines Nachbarn darfst du nicht ohne dessen Eiverständnis eindringen. Auch dann nicht, wenn die Wohnungstür nur angelehnt ist und du ihm eine Tafel Schokolade auf den Tisch legen willst. Du würdest dich strafbar machen. Es wäre in jedem Falle Hausfriedensbruch.

Wie aber ist die Rechtslage, wenn aus der nachbarlichen Wohnung Hilferufe zu hören sind? Klar, dann rufst du die Polizei. Aber was machst du wenn die Polizei nicht kommt? Dann rufst du nochmal an. Und wieder kommt niemand. Beim dritten Mal sagt der Polizeisprecher: „Unterstehen Sie sich ja nicht, selbst etwas zu unternehmen. Bedenken Sie, dass nur wir, als Behörde zuständig sind.“

Dann reicht es dir. Du erinnerst dich an die gesetzlich vorgeschriebene Pflicht zur Nothilfe. Wer in Not befindlichen, hilflosen Menschen keine Hilfe leistet, obwohl er das könnte, wird wegen unterlassener Hilfeleistung vor Gericht gestellt und bestraft. Du musst jetzt das Für und Wider abwägen. Viel Zeit bleibt dir nicht. Die Hilferufe halten an und werden immer lauter. Du entscheidest dich angesichts der behördlichen Untätigkeit für die Nothilfe. Du dringst in die nachbarliche Wohnung ein, findest dort die Nachbarfamilie in einer Notsituation und leistest Hilfe.
Wie ist jetzt die Rechtslage? Beantworte dir die Frage selbst.

Karl-Heinz Hoffman

Advertisements
Post a comment or leave a trackback: Trackback URL.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: