Pedram Shahyar – Warum verbreiten Sie NATO-Desinformation?

Offener Brief von Stephan Steins an Pedram Shahyar in Sachen Xavier Naidoo

– von Stephan Steins –

Sehr geehrter Pedram Shahyar, mit einiger Verwunderung habe ich Ihren offenen Brief [1] an den Musiker Xavier Naidoo vom heutigen Tage gelesen. Sie kritisieren darin Xavier Naidoos Positionen bzw. Engagement für den Aufbau einer breiten Friedensbewegung. Dazu möchte ich Ihnen als Chefredakteur der Roten Fahne, der traditionellen deutschen antifaschistischen und Friedens-Zeitung antworten.

Weiter auf rote-fahne.eu

Advertisements
Post a comment or leave a trackback: Trackback URL.

Kommentare

  • sozrev  On 9. Oktober 2014 at 14:49

    Naidoo sprach zusammen mit Elsässer vor dem Bundeskanzleramt.

  • Thomas Wagner  On 10. Oktober 2014 at 00:20

    Recht guter Text von Stephan Steins, mit einer Ausnahme allerdings. Mit dem kritiklosen Zitieren der Erklaerung der KPD zur politischen Lage von 1948, erweckt Steins den Eindruck, dass es sich bei dem Potsdamer Abkommen um so etwas wie gueltiges Voelkerrecht gehandelt habe. Das genaue Gegenteil ist jedoch der Fall. Es handelt sich um schlicht nichts anderes als das Faustrecht der Sieger gegenueber dem Besiegten, der im konkreten Fall voelkerrechtlich kein Subjekt, sondern nur noch Objekt war. Teil dieses Abkommens war bekanntlich die Abtrennung Ostdeutschlands (fast ein Viertel des Reichsgebiets von 1937) und die millionenfache ethnische Saeuberung (im Abkommen zynischerweise als ordnungsgemaesse Umsiedlung bezeichnet) dieser deutschen Gebiete. Nach offiziellen BRD-Angaben kamen bei Flucht und Vertreibung ca. 2 Millionen Menschen ums Leben. Dass ethnische Saeuberung und millionenfacher Mord Grundlage des Voelkerrechts sind waere mir neu.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: