Wer ist Antiimperialist oder wer nicht? Eine Berichtigung des AIP-Artikels zur Toilettenaffäre der Linken

Liebe Genossen, ich glaube das ihr euch im Irrtum befindet, wenn ihr meint das die Damen Höger und Groth zu den antiimperialistischen Kräften gehören. Beide treten für einen Sturz Assads ein, stehen hinter der von den USA finanzierten Opposition und werfen Putin in der Ukraine “Völkerrechtsbruch” vor. In Wahrheit ist der linke Parteiflügel der Linkspartei mittlerweile fast genauso proimperialistisch wie der rechte Parteiflügel.

Die AKL – In der sich der linke Parteiflügel sammelt – lügt sich in Gestalt der Bundestagsabgeordneten Höger in die eigene Tasche, betrügt sich selbst, indem sie sich selbst beruhigt, die Linkspartei sei ja noch immer mehrheitlich eine Antikriegspartei:

Siehe: http://www.antikapitalistische-linke.de/?p=424#more-424

Höger ist dabei gar nicht anderer Meinung als die Realos in ihrer Partei und ist sich mit den Imperialisten in der Forderung einig “Assad muss weg!” Der Unterschied ist nur das die gutmenschelnde Pazifistin dies ohne Waffen erreichen möchte. Dies kann man als pazifistischen Gutmenschenimperialismus bezeichnen.

Höger führte folgendes aus:

“Die Menschen in Syrien haben in den letzten zwei Jahren erleben müssen, wie ihr friedlicher Kampf für mehr Demokratie und eine Ablösung des Assad-Regimes von auswärtigen Gruppen missbraucht wurde. Seit 2 ½ Jahren gehen viele Menschen gegen das Assad-Regime auf die Straßen. Das Assad-Regime versuchte, den Aufstand mit militärischer Gewalt niederzuschlagen.”

Siehe: http://www.inge-hoeger.de/start/frieden/detail/zurueck/frieden/artikel/kein-krieg-in-syrien/

Hier sieht man die Frau Groth auf einer Demonstration der syrischen Opposition. Die Linksimperialistin sagt in Richtung Assad: “Es müssen ganz harte Maßnahmen ergriffen werden”.

Siehe: http://www.youtube.com/watch?v=TBO2MJ0rznQ

Das Gesagte gilt aus meiner Sicht auch für den Herrn Gehrcke. Der leider verstorbene Werner Pirker hatte darauf hingewiesen das dieser in der Proisraelposition in Teilen fast schon weiter gegangen ist als die Reformer.So gebärdet sich Gehrcke nicht als Antiimperialist, sondern als Gegner des Antiimperialismus. „Antiimperialistische Kämpfe“, so Gehrcke, würden ohnedies zumeist „nicht in Emanzipation, sondern in Autokratie münden“.

Siehe: http://spaltung.blogsport.de/der-antideutsche-wahn/4-der-nahostkonflikt/47-pirker-zu-gehrcke/

Gehrcke ist zudem Herausgeber des Buches “Syrien – wie man einen säukalaren Staat zerstört und eine Gesellschaft islamisiert”. Der Buchttitel täuscht, da es dem Buch darum geht einen “dritten Weg” aufzuzeigen und man sich linksliberal-gutmenschelnd für den Sturz Assads stark macht. In dem Buch darf etwa auch der CIA-Agent Michel Kilo seinen Anti-Assad-Propaganda verbreiten. Jener Mitschreiber des Buches von Gehrcke unterhält etwa gute Kontakte zu den NATO-Islamisten und Kopfabschneider von der Al Nusra Front – also Al Kaida in Syrien.

Hier hatte Gehrcke einen Sturz Gaddafis gefordert und den UN-Sicherheitsrat zum Handeln aufgefordert – genau das taten dann später ja auch die USA, sowie die französischen und britischen Islamisten. Das muss man sich mal vorstellen: Gehrcke hatte in dieser Presseaussendung den USA und der NATO noch “Passivität” vorgeworfen. Der Vorwurf lautete also das die Imperialisten noch nicht imperialistisch genug sein.

Siehe: http://www.blogspan.net/presse/wolfgang-gehrcke-weltsicherheitsrat-muss-libyscher-bevolkerung-sofort-beistehen/mitteilung/202922/

Der sogenannte linke Flügel der Linkspartei ist nicht antiimperialistisch, sondern gutmenschlich-pseudopazifistisch. Im Grunde ist man sich mit den offenen Kriegsimperialisten einig – nämlich Gaddafi und Assad müssen weg. Der Unterschied ist nur das die Pazifisten in der Linkspartei dies unrealistischerweise mit “zivilen” Mitteln erreichen wollen. Es handelt sich also um einen “utopischen” Imperialismus im Geiste der “Menschenrechte”, des “Antirassismus” und eines linksliberalen Gutmenschentum.

Verfasser: Sozrev

Advertisements
Post a comment or leave a trackback: Trackback URL.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: