26 Tat­sachen über den Islamis­chen Staat, die Obama gern ver­heim­lichen möchte

Der kanadis­che Pro­fes­sor Michel Chos­su­dovsky weist nach, dass der Islamis­che Staat ein Geschöpf der USA und der NATO ist.

Der von den USA ange­führte Krieg gegen den Islamis­chen Staat ist eine große Lüge. Mit der Behaup­tung, der präemp­tive weltweite Krieg gegen „islamis­che Ter­ror­is­ten“ sei notwendig, um „das Ter­ri­to­rium der USA“ selbst zu schützen, soll nur ein umfassender mil­itärischer Plan gerecht­fer­tigt wer­den. Der Islamis­che Staat im Irak und in der Lev­ante /​ISIL ist ein Geschöpf der US-​Geheimdienste. Die „Ter­ror­bekämp­fung“ Wash­ing­tons im Irak und in Syrien dient eigentlich nur der Unter­stützung der Ter­ror­is­ten. Der Ein­fall der Brigaden des Islamis­chen Staates /​IS in den Irak, der im Juni 2014 begann, war Teil einer sorgfältig geplanten Oper­a­tion der Mil­itärge­heim­di­en­ste der USA, der NATO und Israels.

Die Behaup­tung der USA, den Ter­ror bekämpfen zu wollen, ist eine Fik­tion, denn sie sind selbst „der größte staatliche Spon­sor des Terrorismus“.

Der Islamis­che Staat wird von den USA und ihren Ver­bün­de­ten geschützt. Wenn sie die Brigaden des Islamis­chen Staates hät­ten auss­chal­ten wollen, hät­ten sie deren Toyota-​Pickup-​Konvois mit Bomben­tep­pichen stop­pen kön­nen, als die im Juni durch die Wüste von Syrien aus in den Irak eindrangen.

Die syrisch-​arabische Wüste ist ein offenes Gelände. Mit mod­ern­sten Kampf­jets vom Typ F-​15, F-​22 Rap­tor und CF-​18 Hor­net wäre – aus mil­itärischer Sicht – eine schnelle und erfol­gre­iche chirur­gis­che Oper­a­tion (gegen die IS-​Konvois) möglich gewesen.

In diesem Artikel wird die große Lüge mit 26 Tat­sachen wider­legt. Die Medien stellen den Mil­itärein­satz (des West­ens) wieder ein­mal als „human­itäre Aktion“ dar, obwohl bei den großflächi­gen Bombe­nan­grif­fen in Syrien und im Irak schon unzäh­lige Zivilis­ten umkamen.

Diese Bombe­nan­griffe kön­nten ohne die uneingeschränkte Unter­stützung der west­lichen Medien, die Oba­mas Ini­tia­tive als Ter­ror­bekämp­fungs­maß­nahme preisen, nicht stattfinden.

Die his­torischen Ursprünge der Al-​Qaida

1. Die USA unter­stützen Al-​Qaida (s. http://​de​.wikipedia​.org/​w​i​k​i​/​A​l​-​Q​a​i​d​a ) und ihre Ableger seit fast einem hal­ben Jahrhun­dert – genau seit dem sowjetisch-​afghanischen Krieg. [Weit­ere Infor­ma­tio­nen dazu sind aufzu­rufen unter http://​www​.glob​al​re​search​.ca/​9 – 11-​analysis– from-​ronald-​reagan-​and-​the-​soviet-​afghan-​war-​to-​george-​w-​bush-​and-​september-​11– 2001⁄20958 (und http://​www​.luft​post​-kl​.de/​l​u​f​t​p​o​s​t​-​a​r​c​h​i​v​/​L​P​_​0​7​/​L​P​1​1​4​0​7​_​0​1​0​6​0​7​.​p​d​f )]

2. Die CIA hat in Pak­istan Train­ingscamps ein­gerichtet, in denen von 1982 bis 1992 etwa 35.000 aus 43 islamis­chen Staaten rekru­tierte Dschi­hadis­ten (s. dazu auch http://de.wikipedia. org/​wiki/​Dschihad ) aus­ge­bildete wur­den, um die Rote Armee aus Afghanistan zu vertreiben. Mit von der CIA bezahlten Anzeigen in Zeitun­gen und Pub­lika­tio­nen auf der ganzen Welt wur­den Mus­lime für den Dschi­had in Afghanistan angeworben.

3. Seit der Reagan-​Regierung hat Wash­ing­ton das islamis­che Ter­ror­net­zw­erk unun­ter­brochen unter­stützt. Unter Ronald Rea­gan hießen die Ter­ror­is­ten noch „Frei­heit­skämpfer“. Die USA liefer­ten den islamis­chen Brigaden Waf­fen, weil sie für „eine gute Sache“ kämpften: gegen die Sow­je­tu­nion und für einen Regimewech­sel, der die weltlich geprägte afghanis­che Regierung ablösen sollte.

4. Von der Uni­ver­sity of Nebraska wur­den Schul­bücher (für Koran­schulen) erar­beitet, die den Dschi­had priesen [s. http://​www​.glob​al​re​search​.ca/​s​l​e​e​p​i​n​g​-​w​i​t​h​-​t​h​e​-​d​e​v​i​l​-​h​o​w​-​u​-​s​-​a​n​d– saudi-​backing-​of-​al-​qaeda-​led-​to-​911/​5303313 ]. Die USA gaben Mil­lio­nen Dol­lars aus, um afghanis­che Schulkinder mit Lehrbüch­ern zu ver­sor­gen, in denen mit gewaltver­her­rli — chen­den Bildern für einen mil­i­tan­ten Islam gewor­ben wurde.

5. Osama bin Laden, das von den USA immer wieder her­vorge­holte Schreck­ge­spenst, wurde 1979 von der CIA damit beauf­tragt, Al-​Qaida zu grün­den und damit Kämpfer für den Dschi­had in Afghanistan zu rekru­tieren. Er war damals 22 Jahre alt und wurde in einem von der CIA finanzierten Train­ingscamp als Gueril­lakämpfer ausgebildet.

Al-​Qaida war nicht für die Anschläge am 11.09.2001 ver­ant­wortlich. Die insze­nierten Anschläge (s. http://​www​.luft​post​-kl​.de/​l​u​f​t​p​o​s​t​-​a​r​c​h​i​v​/​L​P​_​1​2​/​L​P​1​6​1​1​2​_​1​1​0​9​1​2​.​p​d​f ) dien­ten zur Recht­fer­ti­gung eines Krieg gegen Afghanistan, der damit begrün­det wurde, dass Afghanistan den Ter­ror­is­mus und beson­ders Al-​Qaida unter­stütze. Die Anschläge dien­ten auch als Vor­wand für die Anzettelung eines „glob­alen Krieges gegen den Terror“.

Der islamis­che Staat /​ISIL

6. Der Islamis­che Staat /​ISIL ist aus der Al-​Qaida her­vorge­gan­gen und wurde von US-​Geheimdiensten mit Unter­stützung des britis­chen MI6 (http://​de​.wikipedia​.org/​w​i​k​i​/​S​e​c​r​e​t​_​I​n​t​e​l​l​i​g​e​n​c​e​_ Ser­vice ), des israelis­chen Mossad, des pak­istanis­chen Inter-​Services Intel­li­gence /​ISI (s. http://​de​.wikipedia​.org/​w​i​k​i​/​I​n​t​e​r​-​S​e​r​v​i​c​e​s​_​I​n​t​e​l​l​i​g​e​n​c​e ) und des saudi-​arabischen Gen­eral Intel­li­gence Direc­torate (s. http://​de​.wikipedia​.org/​w​i​k​i​/​A​l​-​M​u​c​h​a​b​a​r​a​t​_​a​l– %27Amma ) geschaffen.

7. Die ISIL-​Brigaden waren auch an dem von den USA und der NATO insze­nierten Auf­s­tand gegen die Regierung Baschar al Assad in Syrien beteiligt.

8. Die NATO und das Oberkom­mando der türkischen Stre­itkräfte haben im März 2011 aus den Rei­hen des ISIL und der Al Nusra (s. http://​de​.wikipedia​.org/​w​i​k​i​/​A​l​-​N​u​s​r​a​-​F​r​o​n​t ) Söld­ner ange­wor­ben, die den (bewaffneten) syrischen Auf­s­tand in Gang set­zten. Nach Angaben aus israelis­chen Geheim­di­en­stquellen haben sie dazu „eine Kam­pagne ges­tartet, um Tausende von islamis­chen Frei­willi­gen in den Län­dern des Nahen Ostens und der gesamten islamis­chen Welt zur Unter­stützung der syrischen Rebellen zu gewin­nen“. Die türkische Armee hat diese Frei­willi­gen gesam­melt, trainiert und nach Syrien ein­sick­ern lassen. [DEBKAfile, NATO to give rebels anti-​tanks weapons, s. http://www.abovetopsecret.- com/​forum/​thread740486/​pg1 ]

9. In den Rei­hen des ISIL kämpfen auch Sol­daten west­licher Spezial­trup­pen und Agen­ten west­licher Geheim­di­en­ste. Britis­che Spezial­trup­pen und der MI6 waren an der Aus­bil­dung dschi­hadis­tis­cher Rebellen in Syrien beteiligt.

10. West­liche Mil­itär­spezial­is­ten haben im Auf­trag des Pen­tagons die Ter­ror­is­ten für den Ein­satz von Chemiewaf­fen geschult. „Die USA und einige europäis­che Ver­bün­dete haben Söld­ner damit beauf­tragt, syrische Rebellen im Umgang mit in Syrien vorhan­de­nen Chemiewaf­fen zu schulen; das haben ein höherer US-​Offizieller und mehrere höhere Diplo­maten am Son­ntag CNN bestätigt [s. dazu auch http://​secu​rity​.blogs​.cnn​.com/​2​0​1​2​/​1​2​/​0​9​/​s​o​u​r​c​e​s​-​d​e​f​e​n​s​e​-​c​o​n​t​r​a​c​t​o​r​s​-​t​r​a​i​n​i​n​g​s​y​r​i​a​n– rebels-in-chemical-weapons/?hpt=hp_t3 ].

11. Das vom ISIL prak­tizierte Köpfen (von Geiseln und Gefan­genen) wird in dem von den USA finanzierten Train­ing­spro­gramm für Ter­ror­is­ten in Saudi-​Arabien und in Katar geübt.

12. Viele der in Saudi-​Arabien rekru­tierten ISIL-​Söldner sind Ver­brecher, die unter der Bedin­gung, dass sie sich dem ISIL anschließen, aus saud­is­chen Gefäng­nis­sen ent­lassen wur­den. Dazu gehörten auch zum Tod Verurteilte [s. http://​www​.glob​al​re​search​.ca/​s​a​u​d​i– arabia-​death-​row-​inmates-​sent-​to-​fight-​assad-​in-​syria/​5349416 ].

13. Israel hat von den Golan­höhen (s. http://de.wikipedia.org/wiki/Golanh%C3%B6hen ) aus den ISIL und die Al-​Nusra-​Brigaden unter­stützt [weit­ere Infor­ma­tio­nen dazu s. unter http://​www​.glob​al​re​search​.ca/​i​s​r​a​e​l​i​-​m​i​l​i​t​a​r​y​-​s​u​p​p​o​r​t​-​t​o​-​s​y​r​i​a​-​a​l​-​q​a​e​d​a​-​t​e​r​r​o​r​i​s​t​s​-​o​p​e​r​a​t​i​n​g​o​u​t– of-​the-​golan-​hights/​5369619 ]. Dschi­hadis­tis­che Kämpfer haben Offiziere der israelis­chen IDF (s. dazu auch http://de.wikipedia. org/wiki/Israelische_Verteidigungsstreitkr%C3%A4fte ) und Pre­mier­min­is­ter Netan­jahu getrof­fen. Höhere IDF-​Offiziere geben hin­ter vorge­hal­tener Hand zu, dass „dschi­hadis­tis­che Ele­mente [ISIL und Al Nus­rah] inner­halb Syriens“ von Israel unter­stützt werden.

Syrien und der Irak

14. Der ISIL ist die Infan­terie der west­lichen Mil­itäral­lianz. Seine natür­lich nicht offen aus­ge­sproch­ene Auf­gabe ist die Ver­wüs­tung und Zer­störung Syriens und des Iraks im Auf­trag seiner US-​Sponsoren.

15. Auch der US-​Senator John McCain hat sich schon mit führen­den dschi­hadis­tis­chen Ter­ror­is­ten in Syrien getroffen.

16. Die Miliz des Islamis­chen Staates /​IS, die ange­blich gegen­wär­tig von den USA und der NATO aus Grün­den der Ter­ror­bekämp­fung bom­bardiert wird, erhält auch weit­er­hin verdeckte Unter­stützung aus den USA. Wash­ing­ton und seine Ver­bün­de­ten gewähren dem Islamis­chen Staat heim­lich immer noch Militärhilfe.

17. Die Bombe­nan­griffe der USA und ihrer Ver­bün­de­ten sind nicht gegen den ISIL gerichtet, sie sollen nur die wirtschaftliche Infra­struk­tur des Iraks und Syriens, ein­schließlich der Fab­riken und Ölraf­fine­r­ien, zerstören.

18. Die Errich­tung eines Islamis­chen Kali­fates ist Teil eines seit langer Zeit ver­fol­gten außen­poli­tis­chen Planes der USA, der vor­sieht, den Irak und Syrien zu zer­schla­gen und in drei Staaten umzuwan­deln: ein sun­ni­tis­ches islamistis­ches Kali­fat, eine schi­itis­che ara­bis­che Repub­lik und eine kur­dis­che Repub­lik (s. dazu auch http://​www​.luft​post​-kl​.de/​l​u​f​t​p​o​s​t​a​r​c​h​i​v​/ LP_13/LP14414_120914.pdf ). Der glob­ale Krieg gegen den Ter­ror­is­mus /​GWOT

19. Der Glob­ale Krieg gegen den Ter­ror­is­mus /​GWOT wird als „Zusam­men­stoß unter­schiedlicher Zivil­i­sa­tio­nen“ aus­gegeben, als Krieg zwis­chen konkur­ri­eren­den Werten und Reli­gio­nen; in Wirk­lichkeit es ein reiner Eroberungskrieg, bei dem es nur um strate­gis­che und wirtschaftliche Ziele (der USA) geht.

20. Von den USA finanzierte und von west­lichen Geheim­di­en­sten unter­stützte, ter­ror­is­tis­che Al-​Qaida-​Ableger operieren auch in Mali, in Niger, in Nige­ria, in der Zen­tralafrikanis­chen Repub­lik, in Soma­lia und im Jemen. Auch die Al-​Qaida-​Ableger im Mit­tleren Osten, in der afrikanis­chen Sub­sa­hara und in Asien sind Geschöpfe der CIA. Sie richten im Auf­trag Wash­ing­tons Zer­störun­gen an und führen Chaos her­bei, um sou­veräne Staaten zu destabilisieren.

21. Boko Haram in Nige­ria (s. http://​de​.wikipedia​.org/​w​i​k​i​/​B​o​k​o​_​H​a​r​a​m ), Al Shabab in Soma­lia (s. http://de.wikipedia.org/wiki/Al-Shabaab_%28Somalia%29 ), die Libya Islamic Fight­ing Group /​LIFG [s. http://​www​.glob​al​re​search​.ca/​t​h​e​-​l​i​b​e​r​a​t​i​o​n​-​o​f​-​l​i​b​y​a​-​n​a​t​o​-​s​p​e​c​i​a​l​f​o​r​c​e​s– and-​al-​qaeda-​join-​hands/​26255 ], Al Qaeda in the Islamic Maghreb /​AQIM [s. http://​www​.glob​al​re​search​.ca/​a​l​-​q​a​e​d​a​-​i​n​-​t​h​e​-​i​s​l​a​m​i​c​-​m​a​g​h​r​e​b​-​w​h​o​s​-​w​h​o​s​-​w​h​o​-​i​s​-​b​e​h​i​n​d– the-​terrorists/​5319754 ], Jemaah Islamiah /​JI in Indone­sien [s. http://www.globalresearch. ca/​us-​australia-​coverup-​was-​al-​qaeda-​behind-​the-​2002-​bali-​bombing/​5307992 ] und andere Al-​Qaida-​Ableger wer­den verdeckt von west­lichen Geheim­di­en­sten unterstützt.

22. Die USA unter­stützen auch Al-​Qaida nah­este­hende Ter­ror­is­ten in Xin­jiang Uighur, einer autonomen Region Chi­nas. Dabei geht es darum, auch China poli­tisch zu desta­bil­isieren. Auch chi­ne­sis­che Dschi­hadis­ten sollen vom Islamis­chen Staat eine ter­ror­is­tis­che Grun­daus­bil­dung erhal­ten haben, „damit sie Anschläge in China durch­führen kön­nen“ [s. http://​www​.ibtimes​.co​.uk/​x​i​n​j​i​a​n​g​s​-​u​i​g​h​u​r​-​m​u​s​l​i​m​s​-​r​e​c​e​i​v​i​n​g​-​t​e​r​r​o​r​i​s​t​-​t​r​a​i​n​i​n​g​-​i​s​i​s​-​f​i​g​h​t​e​r​s– attacks-​china-​1466594 ]. Das offen erk­lärte Ziel dieser chi­ne­sis­chen Dschi­hadis­ten, die natür­lich auch den Inter­essen der USA dienen, ist die Errich­tung eines Islamis­chen Kali­fates, das sich bis ins west­liche China erstreckt. [s. Michel Chos­su­dovsky, America’s War on Ter­ror­ism, Global Research, Mon­treal, 2005, Kapi­tel 2].

Ein­heimis­che Terroristen

23. Die Chefter­ror­is­ten sitzen in der US-​Regierung: Obwohl der Islamis­che Staat ein­deutig ein US-​Geschöpf ist, behauptet Obama, es sei seine heilige Pflicht, die USA vor ISIL-​Anschlägen zu schützen.

24. Die ange­bliche Bedro­hung durch ein­heimis­che Ter­ror­is­ten ist insze­niert. Die west­lichen Regierun­gen und Medien war­nen nur deshalb immer wieder davor, um bürg­er­liche Frei­heiten ein­schränken oder aufheben und einen Polizeis­taat errichten zu kön­nen. Die ange­blich von Dschi­hadis­ten verübten Ter­ro­ran­schläge und die ständi­gen Ter­ror­war­nun­gen sind reine Insze­nierun­gen. Sie wer­den gebraucht, um eine Atmo­sphäre der Angst und der Ein­schüchterung zu schaf­fen. Die stat­tfind­en­den Ver­haf­tun­gen, die Durch­führung von Gerichtsver­hand­lun­gen und die Verurteilung „islamis­cher Ter­ror­is­ten“ sollen den Aus­bau des Strafver­fol­gungsap­pa­rates und die Mil­i­tarisierung der Polizei recht­fer­ti­gen. Dabei geht es nur darum, die Mil­lio­nen US-​Amerikaner davon zu überzeu­gen, dass der Feind real ist, und dass die US-​Regierung alles tut, um die US-​Bürger zu schützen.

25. Durch die „Anti-​Terror-​Kampagne“ gegen den Islamis­chen Staat ger­aten in den Augen der Bevölkerung alle Mus­lime in Ver­dacht, mit den Dschi­hadis­ten zu sympathisieren.

26. Jeder, der es wagt, die Berech­ti­gung des „Glob­alen Krieges gegen den Ter­ror­is­mus“ anzuzweifeln, beg­ibt sich in die Gefahr, als Ter­ror­ist gebrand­markt und nach den Geset­zen zur Ter­ror­bekämp­fung bestraft zu werden.

Zu den Hauptzie­len des „Glob­alen Krieges gegen den Ter­ror­is­mus“ gehört auch die Unter­drück­ung der US-​Bürger und die totale Ent­poli­tisierung ihres Lebens. Es soll ver­hin­dert wer­den, dass die Men­schen nach­denken, Fak­ten zur Ken­nt­nis nehmen, ihre Schlüsse daraus ziehen und die Legit­i­ma­tion der inquisi­torischen Sozialord­nung, die in den USA herrscht, in Frage stellen.

Die Obama-​Regierung hat es mit der Unter­stützung ihrer Ver­bün­de­ten geschafft, dass die Kom­plizen­schaft des Sicher­heit­srates der Vere­in­ten Natio­nen nicht öffentlich zur Sprache kommt. Die west­lichen Medien sor­gen mit ihrer ein­seit­i­gen Berichter­stat­tung dafür, dass der Islamis­che Staat als unab­hängige Organ­i­sa­tion ange­se­hen wird, die ange­blich den gesamten Westen bedroht.

Die große Lüge ist zur Wahrheit geworden.

Hören Sie auf, sie zu glauben! Ver­bre­iten auch Sie die Wahrheit!

Die Wahrheit ist schließlich die stärk­ste Waffe.

(Wir haben den Artikel kom­plett über­setzt und mit Ergänzun­gen und Links in run­den Klam­mern verse­hen. Die Links in eck­i­gen Klam­mern hat der Autor selbst einge­fügt. Infos über ihn sind nachzule­sen unter http://​de​.wikipedia​.org/​w​i​k​i​/​M​i​c​h​e​l​_​C​h​o​s​s​u​d​o​v​s​k​y . )

http://​www​.glob​al​re​search​.ca/​t​w​e​n​t​y​-​s​i​x​-​t​h​i​n​g​s​-​a​b​o​u​t​-​t​h​e​-​i​s​l​a​m​i​c​-​s​t​a​t​e​-​i​s​i​l​-​t​h​a​t​-​o​b​a​m​a​d​o​e​s–not-​want-​you-​to-​know-​about/​5414735

Advertisements
Post a comment or leave a trackback: Trackback URL.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: