Dummfaschisten (27)

Der Neonazi gefällt sich im Allgemeinen in der Position des Bürgerschrecks und Hollywoodnazis. Dabei geht es darum beim Normalbürger als besonders gefährlich zu erscheinen. Eine besondere Ausformung innerhalb des NW stellt dabei der sogenannte NS-Black Metal (National Socialist Black Metal) dar. Dabei handelt es sich wohl um die extremste Musikrichtung innerhalb der Metal-Szene die aber politisch „ideologisiert“ wird.

Siehe: http://de.wikipedia.org/wiki/National_Socialist_Black_Metal

Die Hochburgen dieses Subgenres liegen dabei nicht in Deutschland sondern eher in Norwegen und Polen. Die bekannteste Figur des NS-BM dürfte dabei der Norweger Varg Vikernes sein, von der Band „Burzum“. Vikernes musste ab 1994 eine Haftstrafe wegen Mordes an dem Black Metal Musiker „Euronymous“, Kirchenbrandschatzung , sowie Waffen- und Sprengstoffbesitz abschaffen. „Euronnymus“ wurde von Vikernes unter dem Vorwand getötet dieser sei angeblich „Kommunist“. Allerdings begann der Norwegen sich in seiner langjährigen Haftzeit vom Black Metal Genre zu distanzieren weil dieses angeblich „verniggert“ sei. Die Anhänger von Vikernes beziehen sich vor allem auf die SS und treten unter anderem mit SS-Totenkopfsymbolen auf.

Nach seiner Haftentlassung wurde Vikernes von der französischen Justiz festgesetzt. Er habe, so der Vorwurf ein „Massaker“ geplant. Dieser Vorwurf stellte sich aber später als Unrichtig heraus. In diesem Zusammenhang wurde auch eine Verbindung zu Anders Behring Breivik bekannt, was aber von der Ikone der internationalen NS-BM-Szene bestritten wurde.

Siehe: http://www.spiegel.de/kultur/musik/frankreich-polizei-nimmt-neo-nazi-musiker-varg-vikernes-fest-a-911437.html

Vikernes hatte das 3. Reich als „Idealvorstellung“ einer Gesellschaft bezeichnet, wie er sich diese wünschen würde. Allerdings war ihm der Nationalsozialismus zu „christlich“. Als sein politisches Leitbild benennt er nicht Hitler sondern Vidkun Abraham Lauritz Jonssøn Quisling, der in den 1930 und 1940er-Jahre der Führer der norwegischen Faschisten war.

Siehe: http://de.wikipedia.org/wiki/Vidkun_Quisling

Vikernes ist im Grunde Antinationalist und bezieht sich auf einen „arischen“ Internationalismus. In einem Interview betonte er, er habe ein Problem damit mit schwarzhaarigen Norwegern zu reden. Insofern würden aber als Gesprächspartner als Hitler, Himmler und andere NS-Größen ausscheiden.

Siehe: http://www.metalist.co.il/InterviewPrivate.asp?id=442&lang=eng

Eine deutsche „Kulturfigur“ dieser Szene ist Henrik Möbus, ebenfalls ein verurteilter Mörder, der Band „Absurd“. 1993 ermordete er seinen damaligen Mitschüler Sandro Beyer. Das „Motiv“ war Sozialdarwinismus, da er das Opfer als „lebensunwert“ ansah. Nach seiner Haftentlassung kam er im US-White Power Spektrum, bei der „National Alliance“ unter.

Siehe: http://de.wikipedia.org/wiki/National_Alliance

In den Jahren 2000 bis 2007 musste „Möbus“ erneut eine Haftstrafe in der BRD absitzen. Heute soll Möbus hinter dem NS-BM Magazin „A-Blaze“ stecken. In einem Interview aus dem Jahr 2013 lobte sich Möbus seiner Kontakte zu dem Berliner NPD-Landeschef Schmidtke. Möbus hat auch eigenen NS-BM-Versand, in dem unter anderem die Tonträger einer Band Namens „Leibstandarte-SS Adolf Hitler“ vertrieben werden. Auch mit einer eigenen Organisation Namens „Deutsche Neuheidnische Front“ hatte sich der Hitler-Satanist einst versucht.

Siehe:http://de.wikipedia.org/wiki/Deutsche_Heidnische_Front

Ein linker Journalist will auch Verbindungen von Möbus zu Verfassungsschutzkreisen und dem „NSU-Komplex“ aufgedeckt haben.

Siehe:http://www.bitterlemmer.net/wp/2015/01/02/moebus-turner-diaries-pierce-tino-brandt-nsu-hammerskins/comment-page-1/

In seinem Magazin A-Blaze hat Möbius nun einen inhaltlichen Strategiewechsel vollzogen. Anstatt Kirchen anzuzünden soll sich die NS-BM-Szene nun gegen „den“ Islam werden.

Siehe: https://www.jungewelt.de/loginFailed.php?ref=/2014/09-24/007.php

Ideologisch vermischt der NS-BM Satanismus mit einer eignen völlig absurden Definition des Heidentums. Das Christentum wird als jüdische Religion verstanden die dem germanischen Menschen fremd sei. Das Christentum wird so zum eigentlichen ideologischen Hauptfeind. Schon in den 1990er Jahren wurden deswegen von Anhängern dieser Szene immer wieder Kirchen angezündet. Das Christentum sei die Ausgeburt einer „jüdischen Weltverschwörung“. Möbius bezeichnet etwa in diesem Zusammenhang den Hitlerismus „als die vollkommenste Synthese aus satanischem/luziferischen Willen zur Macht, dem elitären Sozialdarwinismus verbunden mit arisch-germanischem Heidentum.“ Der NS-BM ist nicht nur sozialdarwinistisch und satanistisch, sondern darüber hinaus auch misanthropisch (Menschenfeindlichkeit).

Durch diese verquere Vermischung schadet man im übrigen dem Heidentum – einmal davon abgesehen wie man im einzelnen zu neoheidnischen Thesen steht. Jedenfalls steht das Heidentum nicht für Mord an Unschuldigen, Satanismus und Menschenfeindlichkeit.

Siehe: https://urbanzyk.wordpress.com/2010/08/08/%E2%80%9Eheide-sein-zu-einem-neuen-anfang-%E2%80%93-die-europaische-glaubensalternative%E2%80%9C/

Diese hier beschriebene Szene erfreut sich insbesondere in der NS-Szene einiger Beliebtheit. Dies entspricht nun aber nicht sicherlich dem eigenen Anspruch das „anständige“ Deutschland zu repräsentieren. Bei solchen moralischen und weltanschaulichen Verwirrungen wäre es nun mehr als Absurd über Anstand auch nur zu reden. Höchst wahrscheinlich wären nun die Anhänger des NS-BM bei ihren Vorbildern Hitler und Himmeler im KZ gelandet.

Verfasser: Sozrev

Advertisements
Post a comment or leave a trackback: Trackback URL.

Kommentare

  • Marrok  On 5. April 2015 at 00:19

    Das hast du aber schon zusammen kopiert. Wo ist deine Meinung bzw. die Recherche deinerseits? Bisher war ich (größtenteils) deiner Meinung aber dieser Teil ist der größte Mist. Beim nächsten Beitrag zum Thema NSBM bitte mehr Sozref als Wikipedia.

  • sozrev  On 5. April 2015 at 07:57

    Gibt es auch eine inhaltliche Kritik? Mir ging es im übrigen nicht um den Musikgeschmack, sondern um die dahinter stehende „Ideologie“ bzw. um den moralischen Bankrott dieser Szene – was nicht heißen soll das alle Hörer von NSBM die beschriebene Ideologie teilen. Eigentlich müssten ja Verschwörungstheoretiker behaupten das der NSBM vom Verfassungsschutz erfunden wurde – was Unsinn ist – da darin alles das was man sich klischeehafterweise unter einem „Nazi“ unter Gutmenschen vorstellt noch einmal gesteigert wird. Wir haben es da mit einer Szene zu tun die für Mord, Vergewaltigungen, Kirchenanbrennerei, Satanismus, Menschenfeindlichkeit, einer Diffamierung des Heidentums und Hollywoodnazitum steht – die NSBM-Szene ist wohl selbst im NW die einzige Subkultur die eine „Wiederholung“ von Auschwitz fordert. Das diese asoziale „Ideologie“ in NW-Kreisen – vor allem im NS-Spektrum – geduldet wird spricht schon Bände.

    • Marrok  On 9. April 2015 at 19:03

      Superior ist mir vorausgekommen. Ich möchte mich seinem Aussagen anschließen.

  • Superior  On 5. April 2015 at 21:16

    Von mir gibt es eine inhaltliche Kritik. Du solltest dich auf den neusten Stand in Sachen Varg Vikernes bringen. Schau dir mal das hier an https://www.youtube.com/watch?v=O2-xcQZDm8M das ist sein Kanal. Auf der verlinkten Homepage gibt es mehr. Von der BM-Szene hat er sich schon lange angewidert gelöst.

    Vikernes vertritt einen Odalismus, das hat mit diesem Satanismus-Mist gar nichts zu tun, zudem ist der Mann auch älter geworden. Bei Möbus sieht alles noch einmal ein bisschen anders aus, Satanismus scheidet aber auch bei ihm aus.

    Die NSBM-Szene ist politisch nicht ernst zu nehmen, sondern eben als Szee zu betrachten. Vikernes Argumente gegen das Christentum allerdings sind mehr als berechtigt, er leugnet die guten Facetten des CT nicht, verweist aber darauf, dass diese trotz und nicht wegen des CT bestehen (konnten).

    Unsere heutige Misere ist nicht zuletzt ein christliches Erbe. Die Sache mit dem Dummfaschisten geht in dieser Hinsicht zurück an den Absender 🙂

  • sozrev  On 6. April 2015 at 07:05

    Das die NS-BM-Szene politisch ernst zu nehmen wäre hat ja niemand behauptet – nicht einmal die Antifa. Das Problem ist viel mehr das im NW einige Dummfaschisten diese Angelegenheit ernst nehmen bzw. das NS-BM dazu beiträgt Repressionen und auch Gewalttaten etwa durch die Antifa scheinbar zu legitimieren, da der Normalmensch logischerweise Mörder, Kirchenanzünder und Satanisten als Bedrohung ansieht. Alles in Allem handelt es sich „ideologisch“ gesehen um eine menschlich und politisch asoziale Szene, die im Grunde allem widerspricht was man als deutscher Nationalist vertritt. Ob der Mörder Vikernes nun nur mehr einen rassischen Odalismus vertritt oder eine Mischung aus Odalskult und Satanismus ist höchstens für eine wissenschaftliche Dissertation von Interesse, aber nicht für einen politisch denkenden Menschen. Auf die Distanzierung deines Helden Vikernes von der BM-Szene hatte ich im übrigen schon im Text hingewiesen, allerdings war seine Begründung hierfür mitunter idiotisch. Der Kirchenanzünder ist wohl relativ belesen, aber da gibt es ja das Sprüchlein vom „intelligenten Idioten“.

    Im Allgemeinen schadet dieser NS-BM-Dummfug auch einem nationalem Heidentum. Wer sich auf intelektueler Ebene mit dem Neoheidentum befassen möchte der sollte eher Benoist lesen, was man aus Interesse auch als nationaler Christ tun kann.

  • sozrev  On 6. April 2015 at 17:20

    Wer die Spiegel TV-Doku über Möbus/Absurd nicht kennen sollte.

  • sozrev  On 6. April 2015 at 17:28

    In diesem Buch hier kann man ein Stelldichein von BM-Verbrecher nachlesen:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Lords_of_Chaos

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: