Russland kann die NATO an seiner Westgrenze los werden – durch einen Friedensvertrag

Der imperiale Krieg steht und fällt mit der US-Besatzung Deutschlands

– von Stephan Steins –

Sofern die öffentlich zugänglichen Informationen zutreffend sind, wird Russland (so wie auch China) erst um das Jahr 2025 seine Streitkräfte derart modernisiert haben, dass der imperialen USA/NATO im Kriegsfalle Paroli geboten werden kann, ohne auf atomare Schläge ausweichen zu müssen.

Weiter

Advertisements
Post a comment or leave a trackback: Trackback URL.

Kommentare

  • Iaroslava  On 12. Mai 2015 at 04:21

    In 3-5 Jahren wird die konsolidierte Russisch-Chinesische Luftwaffe die Luftwaffe der JewSA (und deren Schurken, wie bspw. „Bundesrepublik Deutschland, alias Israel“) in allen Parametern übertreffen.

  • sozrev  On 13. Mai 2015 at 16:50

    laroslava:

    Man kann es eben nicht allen recht machen. Die SdV nimmt im deutschen Sprachraum zusammen mit Manuel Ochsenreiter (Zuerst) und dem traditionalen Katholiken Ewald Stadler aus Österreich die wohl eindeutigste prorussische Position ein. Was du schreibst befeuert aber eher die antirussische Propaganda der BRD-Regierung, der US-Neocons und der Springerpresse. Du äußerst dich nämlich genauso wie es die antirussische Propaganda Putin unterstellt. Wobei Putin eine sehr gemäßigte und diplomatische Position einnimmt, die nicht viel mit deiner zu tun hat.

    Wir von der SdV sind zudem für eine wissenschaftliche Sicht auf die Dinge und zeigen auch mal gerne Widersprüche auf.

    Da könnte man zum einem nennen, das die russische KP mit den prowestlichen Liberalen und sogar Anti-Putin-Nazis kooperiert. Eigentlich weiß doch jeder das im Rat der russischen Opposition Liberale, Faschisten und die KP zusammenarbeiten.

    Man könnte auch einwenden das einge gewisse in Deutschland lebende Russin bei der Worch-Mini-NS-Partei als Demorednerin aufgetreten ist. Wir haben auf dieser Seite immer wieder darauf verwiesen das Christian Worch ein Anhänger des Zionistenstaates ist und seine Partei gar mit dem IS kooperierte.

    https://sachedesvolkes.wordpress.com/2014/11/23/dortmunder-is-helfer/

    Wir sehen Putin als positiven Politiker, aber….es gibt auch Kritik:

    Seine Wirtschaftspolitik ist nicht sozialistisch, in Russland sind etwa die Steuersätze für Großunternehmen niedriger als in der BRD. Nach Marxistischer Sicht ist dies freilich eine kapitalistische Wirtschaftspolitik, wenn auch eine nationale kapitalistische.

    Russland hat beim Libyenkrieg versagt. Mit einem Veto hätte die Ermordung Gaddafis verhindert werden können. Russland hat damals im UN-Rat nur die Position eingenommen die auch damals die BRD-Regierung unter Westerwelle hatte (Enthaltung).

    Großmäuligkeit schützt also nicht vor einer umfassenden Sicht, die dann mit der Realität in Konflikt geraten kann.

  • sozrev  On 13. Mai 2015 at 17:02

    Als Antizionisten sind wir trotz unserer Gegnerschaft natürlich auch für eine umfassende Sicht – soll heißen wir verschweigen bestimmte Fakten nicht – die uns nicht ganz in unser Weltbild passen.

    Israel hatte etwa den Anchluss der Krim an das russische Mutterland nicht verurteilt:

    http://de.sputniknews.com/german.ruvr.ru/2014_04_17/Israel-und-Krim-Prorussische-Neutralitat-6913/

    http://www.heise.de/tp/artikel/41/41512/1.html

    Das wird dir wohl nicht passen! Aber neben russischen Hitler-Fans kämpfen auf der Seite der Volksmilizen laut israelischen Medien angeblich auch Israelis.

    http://www.jpost.com/Diaspora/Dozens-of-Israelis-fighting-in-Ukraine-rebel-leader-claims-385170

  • Iaroslava  On 13. Mai 2015 at 22:19

    @ sozrev:

    I. Sie sollten wissen, dass wir sehr streng sind.

    II. Sie sollten verstanden haben, dass wir über die Berliner Meute, genannt „Bundesregierung“, extrem empört sind.

    III. Wir freuen uns (fast) über jeden, der (a) Russisch lernt (b) sich darauf vorbereitet, als Christ der ältesten und rechtgläubigen Kirche des Moskauer Patriarchats anzugehören.

    Weder Manuel Ochsenreiter, noch Ewald Stadler erfüllen leider unsere Erwartungen an sie NICHT.

    Das ist sehr bedauerlich, denn die Zeit drängt -man muss langsam zur Einsicht kommen.

    Schauen Sie bitte diese Videos an:

    1) Verteidigungsminister Russlands Sergej Schojgu machte einen Orthodoxen Kreuz vor der Parade:

    Er kommt ursprünglich aus Tuwa (mongolisch), ist aber ein vorbildlicher Rechtgläubige Christ geworden. Alle von Ihnen erwähnten Deutsche sollten sich ein Beispiel an ihm nehmen;

    2) das ist der Kreuzgang der rechtgläubigen Christen am 9. Mai in Kiew (Hauptstadt der ehem. Ukraine, welche derzeit von der Judas zionistischen Hunte okkupiert ist und aus den JewSA geleitet wird), am Tag des Sieges:

    http://rusvesna.su/news/1431507806

    —————-
    und nun laden wir alle treuen Verteidiger des Russischen Reiches, am Sonntag, den 24. Mai den Feiertag des Kyrillischen Alphabets und der Heligen Sprache der Rechtgläubigen Kirche mit uns mitzufeiern:

    http://www.patriarchia.ru/db/text/4078328.html

    Ab 12:00 Moskauer Zeit können Sie an unseren traditionsreiche Feierlichkeiten im Russ. Fernsehen (über Netz) zu partizipieren.

    Aber denken Sie daran: nichts kann den Deutschen die persönliche Rückkehr zur Hl. Rechtgläubigen Kirche Moskauer Patriarchats ersetzen. Einen anderen Weg zum Sieg und Freiheit gibt es nicht.

  • Iaroslava  On 14. Mai 2015 at 10:10

    @ Sozrev:
    – Sie haben gewiss viele Informationen im dem kleinen Ghetto-, Klatsch- und Tratsch-artigen schadensfreudigen deutschsprachigen polit. Pseudo-Leben angesammelt, was Sie dazu verleitet, Einiges durcheinander zu bringen.
    – In Russland gibt es viele Kommunistischen Parteien. Wir gehören zu den pro-Putin Kommunisten – und unterstützen die „Partei des Friedens und der Einheit“
    http://pmerf.ru/
    Wir schlagen vor, einen Ableger dieser Stalin- und Putin-freundlichen Partei auf den zukünftigen Ruinen des Israel-zionisto-NPD-neonazistischen JewSA-faschitischen Monstrums „Bundesrepublik Deutschland“ zu gründen. Seien auch Sie dabei!
    – wir unterstützen keine Zionisten-Versteher – weder Herrn Worch, noch Evangelisch-Luterische Kirche Deutschlands, noch Röm.-Kath. Kirche, noch Hannah-Arendt-und Freimaurer-Stadt Hannover, noch Gauck, noch VS, noch von der Leyen;
    – zwecks Weiterbildung empfehlen wir Ihnen Lektüre des guten sowjetischen Buches „Caution: Zionism! Essays on the ideology, organisation and practice of Zionism“ von Yuri Ivanov ( Moscow, Progress Publ., 1970).

    = Stalins Partisanen =

  • sozrev  On 15. Mai 2015 at 09:06

    Diese wohl relativ unwichtige Kleinpartei war mir unbekannt. In Russland hat ja auch kaum jemand etwas beispielsweise von der Worch-Partei, dem Dritten Weg usw. gehört. An sich ist Putin kein Kommunist – das behaupten nur Putin-Gegner im Westen („Stalinismusvorwurf“). Kommunismus würde nämlich bedeuten das Putin sämtliche Unternehmen verstaatlicht und sozialisiert, eine Klassendiktatur einrichtet. Aber Putins System steht eher für eine autoritär gelenkte nationale Marktwirtschaft (Kapitalismus). Putin hat allerdings die schlimmsten Entwicklungen unter Jelzin zurück gefahren.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: