Lucke vs Höcke

Berlin/Erfurt. Der Bundesvorstand der AfD hat beschlossen, ein Amtsenthebungsverfahren gegen den thüringischen AfD-Landesvorsitzenden Björn Höcke einzuleiten.

Übereinstimmenden Medienberichten zufolge fiel der mehrheitliche Beschluß ohne die Stimmen der als Vertreter des nationalkonservativen Flügels geltenden Frauke Petry und Alexander Gauland, Landes- und Fraktionschefs in Sachsen und Brandenburg. Konrad Adam, der wie Petry, Gauland und Höcke zu den Kritikern von Parteichef Bernd Lucke gehört, nahm an der Vorstandssitzung nicht teil. Als Grund für das Verfahren, das zusätzlich eine Ämtersperre von zwei Jahren vorsieht, wird eine Äußerung Höckes zur NPD angegeben. Er hatte kürzlich gesagt, er “gehe nicht davon aus, daß man jedes einzelne NPD-Mitglied als extremistisch einstufen kann.” (lp)

Zuerst

Advertisements
Post a comment or leave a trackback: Trackback URL.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: