Die Euro-Abwertung und ihre Folgen

Eine Abhandlung über die wahren Profiteure des Euro in seinem Endstadium.

Von Hermann Patzak

Der Euro war von Anfang an eine Weichwährung. Zu viele notorische Schulden-, Inflations- und Abwertungsländer Europas waren unter das „Dach der Währungsunion“ ge-zwängt worden. Doch am Anfang waren es gerade diese Länder, die vom Euro profitierten: Der für ihre Verhältnisse stabile Euro mit einem für sie ungewohnt hohen Außenwert erlaubte ihnen (1) billige Importe aus allen Ländern, auch den Euro-Ländern, so auch aus Deutschland. Der Euro erlaubte ihnen auch (2) die Bezahlung mit Krediten zu niedrigsten Zinskosten, weil das Abwertungsrisiko für die Kreditgeber weggefallen war.

Weiter

Advertisements
Kommentiere oder hinterlasse ein Trackback: Trackback-URL.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: