Die Linksimperialistin Sahra Wagenknecht

Bei der Abschlusskundge­bung der Demon­stra­tion gegen die NATO-Kommandozentrale in Kalkar lieferte Sahra Wagenknecht in ihrer Rede eine Reihe von Steil­vor­la­gen für weit­ere „Regime-Change“ Aktio­nen der USA und der NATO. Gle­ichzeitig verurteilte sie die rus­sis­chen Luftan­griffe auf Stel­lun­gen des IS in Syrien. Zur Beendi­gung der IS-Terrors emp­fiehlt sie „poli­tis­che Lösun­gen“. Es kann aber als sicher gel­ten, dass sich der noch nicht entschei­dend geschwächte IS darauf nicht ein­lassen wird. Und das weiß Sahra Wagenknecht auch. Assad nennt sie einen „blutigen Diktator“.

Und das sagt Wagenknecht ausgerechnet bei einer Anti-NATO-Protestaktion. Der linke Flügel der Linkspartei samt Wagenknecht betreibt unter pazifistischen Parolen linksliberale Pro-imperialistische Politik. Der sogenannte linke Parteiflügel ist inzwischen ähnlich pro-imperialistisch und pro-kapitalistisch wie der rechte Parteiflügel der Linkspartei (Gysi, Bartsch, Ramelow, FDS und BAK Shalom).

Advertisements
Post a comment or leave a trackback: Trackback URL.

Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: