Russland im Visier des Jihad-Terrors

Immer mehr Hinweise deuten darauf hin das es sich bei dem Absturz eines russischen Touristenflugzeuges in Ägypten nicht um ein Unglück handelte, sondern um einen Terrorakt des IS und zwar des IS-Ablegers auf dem Sinai. Dies konnten politische Beobachter schon bei Bekanntgabe der Nachricht folgern. Bei dieser Tragödie sind nun 224 russische Zivilisten ums Leben gekommen, die als Touristen in Ägypten unterwegs waren.

Alles deutet darauf hin das im Lagerraum des Flugzeuges ein Sprengsatz explodiert ist. Auch hat sich der IS mehrfach zu dem Anschlag bekannt, Anschläge gegen russische Ziele im Voraus angekündigt. Der Sinai gilt als Hochburg der Jihadisten. Bei Kämpfen und Anschlägen sind hier bereits mehrere hundert Ägypter ums Leben gekommen -darunter mehr als 100 ägyptische Polizisten und Soldaten. Einen Tag nach dem „Absturz“ des russischen Flugzeuges zerfetzte ein Selbstmordanschlag mehre ägyptische Sicherheitskräfte.

Ein Video des IS soll den Zeitpunkt des Todes von 224 russischen Staatsbürgern zeigen.

Siehe: https://www.youtube.com/watch?v=uR1kftahzak

Die Anschlagsthese ist gleich aus mehreren Gründen heraus plausibel und wahrscheinlich:

1. Der Sinai ist eine Hochburg des IS, so handelt es sich bei dem IS im Sinai um einen der stärksten Ableger außerhalb Syriens und des Irak.

2. Der IS hatte im Vorfeld Rache für das russische Eingreifen in Syrien angedroht, welches den IS dort in Bedrängnis bringt.

3 Auf den Flughafen wo der russische Flieger startete sollen zahlreiche Mitglieder eines Stammes arbeiten, welcher den IS unterstützt. Es wäre also relativ einfach gewesen eine Bombe an Bord zu schmuggeln.

Daß nun Ägypten und Russland verhalten bis brüskiert reagieren ist logisch erklärbar. Ägypten müsste zugeben das man die Sicherheitslage auf dem Sinai nicht in Griff hat, zudem drohen ökonomische Verluste durch ausbleibende Touristen. Russland muss um die „Heimatfront“ fürchten, da es dem IS offenbar gelungen ist unschuldige Zivilisten zu treffen. Dies wiegt mehr als etwaige Verluste unter russischen Soldaten. Aber die Evakuierung von 45.000 Russen aus Ägypten ist wohl auch ein Eingeständnis der Anschlagsthese.

Siehe: http://www.nachrichten.at/nachrichten/politik/aussenpolitik/Putin-stoppt-alle-Fluege-nach-Aegypten;art391,2023865

Russland wird nun nicht zum ersten mal Opfer eines terroristischen Jihadismus der im Interesse des Westens ist. Erinnert sei an die Anschläge in Moskau, Beslan und Sotschi durch tschetschenische Jihadisten. Diese waren auch im Interesse der Westlichen Wertegemeinschaft, insbesondere Washingtons. So fördert insbesondere die USA Jihadisten aus dem Kaukasus.

Siehe: http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/tschetschenien-putin-europa-und-amerika-unterstuetzen-terroristen-1191862.html

In Syrien kämpfen beim IS und Al Nusra – dem Al Kaida-Ableger – auffällig viele Kaukasier, die sich durch besondere Brutalität hervor tun. Russlands Eingreifen dient also auch dem Kampf gegen die Jihadisten an der Heimatfront – ist im eigenen nationalen Interesse. Russland ist klar das ein Sturz Assads und ein islamistisches Kalifat den Jihad im eigenen Land stärken würde.

In Washington, London, Paris und Berlin herrscht wohl auch klammheimliche Freude vor, da man die Aufstandsbewegung gegen Assad fördert und Moskau als Hauptfeind definiert. Man droht diese Tage Moskau von Seiten der NATO offen mit Krieg, was auf einen Weltkrieg hinaus laufen würde.

Siehe: https://www.wsws.org/de/articles/2015/10/22/nato-o22.html

Der Anschlagsbefehl dürfte wohl nicht direkt aus Washington oder dem NATO-Hauptquartier gekommen sein, aber die Entstehung und auch Förderung des IS und somit auch der Tot von über 200 Zivilisten ist direkt auf die Politik der Westlichen Wertegemeinschaft rückführbar. Dies macht in einer Buchveröffentlichung ein deutscher Politwissenschaftler deutlich. Dieses Buch steht seit Monaten auf den Buchverkaufslisten und ist lesenswert.

Siehe: http://www.chbeck.de/Lueders-Wind-saet/productview.aspx?product=14454810

Zudem scheinen die USA in Syrien IS-Kämpfer vor dem russischen Eingreifen retten zu wollen. So werden die Mordjihadisten über eine Luftbrücke ausgeflogen. Der angebliche „Kampf“ der USA gegen den IS ist eine Propagandalüge.

Siehe: http://www.epochtimes.de/politik/welt/usa-errichtet-luftbruecke-zur-evakuierung-von-is-terroristen-a1280871.html

An einer Destabilisierung des Sinai hat nun auch Israel ein Interesse, da diese Region eine Zeitlang von Israel besetzt war. So bleibt die Vermutung das von Israel aus der Jihadismus im Sinai gefördert wird um alte Rechnungen zu begleichen.

Der „Militärdiktator“ Al Sisi befindet sich nun im Zangengriff des Westens und des Jihadismus. Zum einem sucht er gute Kontakte zu Russland, was den Westen stört, und zum anderem ist er im Visier der sunnitischen Islamisten weil er die NATO-Islamisten der ägyptischen Muslimbrüder zerschlagen hat, von Seiten der Jihad-Fraktionen im Verdacht steht Assad mit Waffen zu beliefern und in Libyen NATO-Islamisten bombardieren lässt. Zudem hält sich in Ägypten hartnäckig das Gerücht Al Sisi habe 2013 einen Angriff des Westens auf Syrien verhindert. Al Sisi wäre damals angeblich bereit gewesen Assad militärisch beizustehen. Auch das Gaddafis Regierungssprecher Dr. Moussa Ibrahim in Ägypten Unterschlupf gefunden hat, dürfte den Westen und Sunni-Islamisten gegen den „Neonasseristen“ aufbringen.

Der US-Imperialismus und der IS versuchen nun Moskau in einen ausgedehnten Krieg zu verwickeln. Russlands vorsichtiges Handeln dürfte darauf zurückzuführen sein das man sich dessen Bewusst ist. Da die Koalition aus USA und Jihadismus derzeit in Syrien auf dem Rückzug ist versucht man den Konflikt auszuweiten. Die Tendenz spricht aber derzeit eher für Russland. Das imperialistische Lager versucht nun noch einmal das Ruder durch die Freisetzung von mörderischem Terror das Ruder umzudrehen.

Verfasser: Sozrev

Advertisements
Post a comment or leave a trackback: Trackback URL.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: