Ex-Pegida-Sprecherin bei Überfall verletzt

Linker Mob besetzt Leipziger Rathaus. Blutiger Überfall auf NPD-Politiker.

Die Linksextremen haben eine Terrorwelle gestartet. Der Mob will offensichtlich Blut sehen!

Nach der Montagsdemonstration am 7.12. in Halle geschah eine Gewalttat, über die nur die Dresdner Morgenpost berichtete: “Ex-Pegida-Frontfrau Kathrin Oertel (37) wurde nach der Hallenser Montagsdemonstration von einem Mann brutal zu Boden gestoßen. Bei dem Angriff erlitt sie Prellungen am Arm. (…) Ein paar Leute in der Nähe des Übergriffs riefen die Polizei, andere eilten Oertel zu Hilfe. Dabei verletzte der Rasta-Träger zwei der couragierten Helfer. Einer musste ins Krankenhaus gebracht werden.” Nach Auskunft von Augenzeugen hatte der als “Rasta-Mann” beschriebene Angreifer “sein Messer offenbar griffbereit dabei”. (1) Schon im Verlauf der Montagsdemonstration war es, wie üblich, zu einem gewaltbereiten Gegenaufmarsch der linken Szene gekommen. Der Überfall auf Frau Oertel ist überregional kaum bekannt geworden, weil sie nach ihrem Ausscheiden bei Legida keine Lobby mehr hat. Den Hass der Multikulti-Lobby hsatte sie sich erst kürzlich wieder zugezogen, als sie vor kurzem in Kötzschenbroda gegen eine Flüchtlingsunterbringung in einer Grundschule protestierte. (ausführlicher Bericht am Ende dieses Textes)

Weiter

Advertisements
Post a comment or leave a trackback: Trackback URL.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: