Monthly Archives: März 2010

Die Fraktionen im Nationalen Widerstand

Seit Monaten tobt in und um die NPD herum eine Strategiedebatte. Im Juni soll in Bamberg ein Programmparteitag der Nationaldemokraten für Klarheit im Durcheinander sorgen. Vorab hat schon einmal die Bayern-NPD ihren Bericht über eine Klausurtagung veröffentlicht.  

Siehe: http://www.npd-bayern.de/index.php/menue/24/thema/939/id/2569/anzeigemonat/02/anzeigejahr/2010/infotext/Ergebnisse_der_Strategietagung_des_NPD-Landesverbandes_Bayern/Aktuelles.html

Bei dieser Debatte geht es um viele vordergründige, symbolische bzw. emotional aufgeladene Themen. Vielen im NS-Spektrum stößt auf, daß sich die Bundes-NPD nun – analog zur FPÖ – die Parteifarbe blau geben möchte. Nach wir vor sieht man im NS-Spektrum in Schwarz-Weiß-Rot die Farbenkombination der nationalen Bewegung. Dabei scheint die gestreifte Form, die dem „reaktionären“ monarchischen Bismarck-Reich entspricht, eher die Ersatzlösung für eine andere schwarz-weiß-rote Flagge zu sein, die vor Jahrzehnten ein begnadeter Zeichner erfand, der später beschloß Politiker zu werden. Diejenigen, die wie ich sozialrevolutionäre und demokratische Positionen vertreten, sind ideengeschichtlich bei der schwarz-rot-goldenen Fahne besser aufgehoben. Zudem beinhaltet diese großdeutsche Flagge ideell auch Österreich, während das schwarz-weiß-rote Bismarck-Reich diesen Teil des deutschen Volksraums ausschloß.   Weiterlesen

Advertisements

Grundsatzerklärung der Sache des Volkes (SdV)

Unlängst haben sich Nationalisten aus Deutschland, Österreich und Schweiz zu einem nationalrevolutionären Netzwerk zusammengeschlossen. Nachfolgend stellen wir die Grundsatzerklärung der Sache des Volkes zur Diskussion. Interessenten können sich beim jeweiligen Netzmeister einer der nachfolgenden Weltnetzseiten melden, der gerne den Kontakt vermittelt. Als Gründungsorganisationen gehören bisher der Sache des Volkes an: die Partei Nationalorientierter Schweizer (PNOS, www.pnos.ch), SOS-Heimat in Österreich (www.sos-heimat.at), die Deutsche Akademie (DA) sowie das nationaldemokratische Tabakskollegium München, dessen Mitglieder als Kandidaten und Wahlkämpfer bei der bevorstehenden Münchner Stadtratswahl mitmischen (siehe: http://www.auslaenderstop-muenchen.de). Weiterlesen