Kategorie-Archiv: Tagespolitik

„Nürnberger Nachrichten“: Noch weniger Inhalt

Neulich erreichte mich ein Bettelbrief der „Nürnberger Nachrichten“. Diese Postwurfsendung ging wohl an viele Haushalte im Stadtgebiet. Die Bürger sollen eine zweiwöchige Leseprobe bestellen und sich dann möglichst für ein Abo entscheiden. Der Anlaß: die NN feiern dieser Tage ihr neues Erscheinungsbild bzw. Layout. Übersichtlicher scheint diese Zeitung geworden zu sein – auch deshalb, weil der Inhalt nun noch mehr ausgedünnt wurde. Das Schriftbild ist größer als zuvor, genauso auch der Zeilendurchschuß. Weiterlesen

Ex-Neonazi und Ex-Neonazi

Die österreichische Bundesregierung prüft derzeit ein Verbotsverfahren gegen die Identitären – also auch die FPÖ unter Vizekanzler HC Strache. Die FPÖ war den Vorgaben von Kanzler Sebastian Kurz gefolgt und hatte sich von den Identitären distanziert und droht nun jeden mit Ausschluss aus der Partei, der auch nur „Sympathien für die Ziele“ der Identitären hat oder äußert. Die Identitären sollen zur „kriminellen Vereinigung“ erklärt werden, in den letzten Monaten war dies Vorhaben vor Gericht schon mehrfach gescheitert. Weiterlesen

Sowas kommt von sowas, Martin Sellner!

Ich fühle mich mittlerweile leider mehr als bestätigt mit meiner Analyse, daß der Rechtspopulismus das Pogrom gegen die islamischen Fremden geradezu anzieht.

Siehe hierzu:

https://sachedesvolkes.wordpress.com/2016/03/07/aufruf-zur-maessigung/

https://sachedesvolkes.wordpress.com/2016/03/29/aufruf-zur-maessigung-2/

Bislang sind wir allerdings noch nicht soweit vorgedrungen, die Ursachen dafür zu analysieren und zu benennen. Ist es immer nur die Propaganda der Linken und der Lügenpresse, die behaupten, daß die Rechtspopulisten verantwortlich für Pogrome gegen Fremde seien? Ist es ein bedauerlicher Zufall, daß ein Politiker, der Migranten als „Ratten“ beschimpfte, ausgerechnet der FPÖ angehört(e)? Weiterlesen

Das Böse im Kino und in Compact!

Im Kino läuft derzeit der Kinofilm „Lords of Chaos“ der bereits zahlreiche Kulturseiten in Zeitungen und Zeitschriften beschäftigt, darunter auch das Compact-Magazin von Jürgen Elsässer, das dem Film und dem „Phänomen“ Black Metal einen immerhin dreiseitigen Artikel widmete. Der Film beruht auf ein gleichnamiges Buch das auf norwegisch im Jahr 2003 erschien und auch seit einigen Jahren auf deutsch zu haben ist. Film und Buch behandeln eine der dunkelsten Stunden der Metal-Szene und zwar die Geburt des sogenannten Black Metal in Norwegen Anfang der 1990er.
Weiterlesen

Der Komplize und die Komplizen in den Bundesbehörden

Die „Einzeltäterthese“ der Bundesregierung bezüglich des Berlin Anschlages vom Breitscheidplatz ist wie in einen Kartenhaus zusammen gekracht. So wurde bekannt das man einen Komplizen von Anis Amri frühzeitig abschob, scheinbar ohne ihn richrtig zu verhören. Dieser sei nun – ach Wunder – „unauffindbar“. In Wahrheit ist diese Information gar nicht neu, sondern schon lange bekannt, kam aber erst jetzt in der Presse an. Weiterlesen

War Hans-Georg Maaßen in den Anschlag von Berlin verwickelt?

Für die AfD und andere Rechtspopulisten ist der ehemalige Verfassungsschutzpräsident Hans Georg Maaßen ein „Held“, weil dieser die offizielle Version einer angeblichen „Hetzjagd“ auf Ausländer in Chemnitz in Frage stellte und hierfür seinen Hut nehmen musste. Die Sache des Volkes hatte dagegen in einen Text Maaßen kritisiert, weil dieser Vorgaben macht was im patriotischen Spektrum noch gehen soll – BRD-FDGO-Patriotismus – und was ein „No Go“ sei – systemkritisches. Die AfD und andere Rechtspopulisten reagierten und reagieren selbst dankbar gutwillig auf solche Vorgaben. Weiterlesen

Interventions-Kampagne gegen Venezula: Maduro im Interview

Aus deutscher Sicht: Jüdischer Publizist relativiert Holocaust

Unlängst meinte Michael Husarek, daß der Holocaust zur DNA der Nachkriegsdeutschen gehöre („Nürnberger Nachrichten“ vom 25.01.2019). Husarek, einer der beiden Chefredakteure der NN ist sich sicherlich nicht bewußt, daß er sich mit der deutschen Holocaust-DNA – die Abkürzung steht für englisch: deoxyribonucleic acid – stgringent biologistisch verortet. – Der Holocaust soll den heutigen Deutschen gefälligst in den Genen stecken. Weiterlesen

Stefan Schubert: Anis Amri und die CIA

Fremdschämen für die „Nürnberger Nachrichten“

Die „Nürnberger Nachrichten“ befinden sich an der Spitze der Betroffenheitsbekunder hinsichtlich der Verbrechen des sogenannten „Nationalsozialistischen Untergrunds“. Aber ist denn die Rolle der Super-Aufklärer, die sich die NN bezüglich des „NSU“ selbstgerecht zuschreiben, wirklich so glaubwürdig? – Zweifel sind angebracht. Hierzu nur ein Beispiel. Unlängst führte die Redaktion der NN ein Kaffeeklatschgespräch mit Günther Beckstein (CSU) und Renate Schmidt (SPD) zu deren 75. Geburtstag. Es wurde dabei viel über Belangloses palavert, aber das Thema „NSU“ wurde dabei überhaupt nicht angesprochen. Weiterlesen