Category Archives: Tagespolitik

Umfall-Höcke oder die Pseudo-„Nationalkonservativen“ der AfD

Der „Rechtsaußen-Flügel“ (Lucke-Freund Dieter Stein in der JF) gibt sich derzeit ziemlich zahm. Björn Höcke, der AfD-Landeschef aus Thüringen, der medial als Führer dieses Flügels gilt, hatte vor Monaten in einem Interview mit der souveränistischen Zeitschrift „Compact“ bewiesen das er eben vieles, aber kein echter „Nationalkonservativer“ ist.

So distanzierte sich Höcke in Compact („Petry Heil?“) teilweise von seiner Aussage nicht alle NPD-Mitglieder seien „Extremisten“. Die Differenzen mit Frauke Petry seien in diesem Zusammenhang „Vergangenheit“. Mit Petry gäbe es „keine inhaltlichen Differenzen“, sondern nur Meinungsverschiedenheiten in „bestimmten Stil- und Umgangsformen“. Was aber noch vor dem Ausschlussverfahren gegen ihn war, welches vor allem von Petry forciert wurde. Weiterlesen

Advertisements

„Österreich Zuerst!“

Bei der anstehenden Bundestagswahl in der Bundesrepublik geht es nur um die Frage ob Angela Merkel mit der SPD in einer großen Koalition weiterregiert oder aber mit der Lindner-FDP. Allerdings wird wohl zum ersten mal in der Geschichte der Bundesrepublik mit der Alternative für Deutschland (AfD) eine Partei in den Bundestag einziehen die als „rechts“ von den Unionsparteien zu verodnenen ist. Umfragen sehen die AfD mit 10 bis 12 Prozent der Stimmen gar auf den dritten Platz. Patriotisch gestimmte Protestwähler werden damit das erste einmal wenigstens im Parlament im Parlament ihren stimmenmäßigen Niederschlag finden. Weiterlesen

Deutschland wählt, und Monsieur Macron stellt die Weichen

Deutschland schreitet zur Urne. Deutschland? Ich habe da so meine Bedenken. Aber dass Deutsche und solche, die man neuerdings dazu zählt, demnächst ihre Stimme abgeben werden, da besteht kein Zweifel. Doch dies ist für Eingeborene längst ein probates Mittel, um sich selbst abzuschaffen. Was anderes soll es denn sein, wenn man noch immer jene wählt, die nichts anderes als eben das im Sinne haben. Keinesfalls wird es später einmal so sein, dass man als Deutscher auf seinem Grund und Boden in Zukunft noch gut und gerne leben wird können. Ein dahin ausgerichtetes realitätsfernes Wunschdenken der Verwalterin eines US-Protektorats lässt bestenfalls Willkommens-Gäste frohlocken. Vielleicht ist die Botschaft ohnehin an diese gerichtet. Via Internet sind sie ja dabei. Weiterlesen

Das wahre Österreich

Im Sommergespräch von Tarek Leitner (ORF) mit HC Strache (FP) hieß es, die Freiheitlichen wollten ein Ministerium für Heimatschutz und Leitkultur. Ist ja gut. Strache, von Leitner um eine Definition des Begriffs Leitkultur gebeten, schien ziemlich hilflos, blieb verallgemeinernd an der Oberfläche, hob aber zumindest hervor, dass in der Schule deutsch gesprochen werden sollte. Aber ist das alles, was die Partei dazu zu sagen hat? Dabei sollte gerade die FP-Führung nicht nur die unzähligen Österreich-Bekenntnisse* maßgeblicher Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens, die sich zumindest bis in die 1970er Jahre sehr klar zu einer bestimmten jahrhundertealten österreichischen Leitkultur bekannt haben, kennen. Weiterlesen

Der AfD-„Sozi“

Der Alternative für Deutschland (AfD) wird von nahezu jedem Politiker der Bundestagsparteien und in jeder politischen Talkshow unterstellt sie habe nur einfache Antworten auf komlizierte Sachverhalte, womit auch gesagt werden soll, dass die Politiker der AfD mehr oder weniger „Dummköpfe“und Bauerfänger seien. Gegen diesen Vorwurf spricht zumindest das sich in der AfD zahlreiche Bildungsbürger, Professoren und Doktoren, Wirtschaftswissenschaftler und Ökonomen versammeln. Von einer intellektuell dünnen Funktionärsriege kann man also kaum sprechen. Dieses Arguemt dient eher dazu sich einer sachlichen Diskussion zu verweigern und gleichsam die Wähler der AfD als „Idioten“ zu beschimpfen. Weiterlesen

Möchtegernrechtspopulisten am Boden

Bei der anstehenden Bundestagwahl wird wenn man den Umfragen glauben schenken darf wohl Angela Merkel als Bundeskanzlerin bestätigt werden, entweder unter Fortsetzung der großen Koalition mit der SPD oder in einem klassisch bürgerlichen Bündnis aus den Unionsparteien und der wieder erholten FDP. Der SPD droht unter Martin Schulz ihr schlechtes Wahlergebnis bei einer Bundestagswahl. Eine jüngste Umfrage sieht die SPD nur noch bei 21 Prozent. Die AfD ist dagegen wieder da nachdem sich die Partei in Flügelstreitereien aufzureiben drohte. So hat die AfD im Wahlkampf wieder massiv zugelegt – von 7 auf 11 Prozent. Die BILD-Zeitung meint gar einen Zweikampf mit der SPD um den zweiten Platz ausmachen zu können. Was aber doch arg unwahrscheinlich sein dürfte. Weiterlesen

Compact-Aktuell zum Konfliktherd Nordkorea mit SdV-Beteiligung

Die USA drohen Nordkorea mit Krieg oder gar einer Vernichtung „des Volkes“ (US-Verteidigungsminister Mattis). Das neue Compact-Aktuell welches Online zu erwerben ist befasst sich vielschichtig mit den Kriegsdrohungen des US-Imperialismus und dem natinalsouveränen kommunistischen Staat Nordkorea. Zu dieser interessanten auf aufweckenden Pulikation hat auch ein Autor der Sache des Volkes einen Beitrag geleistet. Weitere Informationen finden unsere Leser hier.

Grüne Patrioten

In Österreich ticken die Uhren etwas anderes wie in der BRD. Dort droht den Grünen trotz eines grünen Bundespräsidenten Alexander van der Bellen ein mögliches Wahldebakel bei den anstehenden Neuwahlen. Hatte sich zunächst die Grüne Jugend in Richtung KPÖ von der Mutterpartei abgespalten, scheint nun für die Grünen Gutmenschen die Katastrophe perfekt zu sein. Der bisherige Grüne-Abgeordnete und ehemalige Bundessprecher der Grünen Peter Pilz tritt mit einer eigenen Liste an. Weiterlesen

Sterben für die NATO?

Für einiges Aufsehen sorgte ein Rechtsrockkonzert mit mindestens 4500 Besucher in Themar. Dieses wurde auch bestückt durch zahlreiche Redner aus dem NS-Spektrum. Was aber nicht für Aufsehen sorgte, war das die NATO-Faschisten vom Asow-Bataillon aus der Ukraine bei dieser Veranstaltung versuchten deutsche Kämpfer für ihren Kampf in der Ostukraine anzuwerben.

Siehe: http://www.belltower.news/artikel/ukrainische-faschisten-miliz-rekrutiert-deutsche-neonazis-f%C3%BCr-die-%E2%80%9Cr%C3%BCckeroberung%E2%80%9D-europas

Was auch logisch sein dürfte da man in anderen Kreisen hierzulande kaum Freiwillige finden dürfte. Nun könnte man aber sagen das die ukrainische Regierung versucht ihre Reihen aufzufüllen, schließlich gehört Asow über die Einheitsliste des Putschchefs Poroschenko jener Regierung an. Das nun eine Regierung Kontakt zu deutschen Neonazis sucht dürfte nun nicht so wahnsinnig oft vorkommen. Auch nicht das diese Regierung mit dem Segen von Washington, Brüssel und Berlin handelt. Wobei Asow um dann Donald Rumsfeld zu paraphrasieren zwar „Bastarde sind, aber unsere Bastarde“. Das Schmudelkind der NATO zwar, aber eben doch ein gern genommenes und gebrauchtes. Weiterlesen

Nation und Europa: Stunde der Generäle?

Die höchst bedenkliche Lage in der sich ein mit fundamentalen Desorientierungserscheinungen konfrontiertes Europa befindet, ist der hohe Preis den es dafür zahlen muss, dass es sich selbst untreu geworden ist und seine maßgeblichen Eliten hauptsächlich dem Mammon dienen. Die damit einhergehenden Wucherungen einer hedonistischen Schamloskultur wie Deshumanisierung, Verantwortungslosigkeit, Verwilderung und Verrohung, nicht zuletzt der Einbruch des Fremden, offenbaren den Wahnsinn einer angezählten Zivilisation. Für den Verfall der öffentlichen Moral, die Schwächung des Staates und die Demontage der Demokratie ist die mit Inszenierungen beschäftigte politische Führungsschicht in hohem Grade verantwortlich. Weiterlesen