Category Archives: Antiimperialismus & Befreiungsnationalismus

Dresden und Bani Walid

Diese Tage jüngst sich erneut die Zerstörung Dresden durch angloamerikanische Bomberverbände – vor allem durch die Royal Air Force. Im Februar wurde die von Flüchtlingen aus den deutschen Ostgebieten überfüllte Stadt vollständig ausradiert. Ein militärisches Ziel stellte die Elbmetropole nicht dar und war gegen den Angriff völlig wehrunfähig. Ziel war es im Sinne des sogenannten „Moral Bombing“ möglichts viele deutsche Zivilisten zu töten. Umstritten sind nun aber die genauen Opferzahlen – von 25.000 bis 300.000 reichen die Angaben. Die Zahl von 25.000 oder auch „nur wenigen tausenden“ wird zumeist von deutschen Nationalmasochisten, Briten und Amerikanern angegeben. In der DDR ging man von 250.000 Opfern des Terrorbombardaments aus. Weiterlesen

Advertisements

Kampf um die neue Weltordnung!

Compact-Spezial berichtet auf über 80 Seiten über einen der Hauptkonflikte, der wohl das 21. Jahrundert bestimmen könnte. Dieser könnte sich wie nicht wenige meinen gar zu einem „Weltkrieg“ ausgreifen. Es gibt um einen Kampf zwischen dem US-Imperialismus plus dessen EU und NATO-Vasallen gegen die aufstrebende Macht Chinas. Sehr fundert berichten darüber in diesem Compact-Spezial deutsche und deutschösterreichische Autoren wie Jürgen Elsässer, Martin Müller-Mertens, Bernhard Tomaschitz, Daniel Pföhringer, Sven Reuth, Tino Perlick wie auch die bekannten internationalen Puplizisten Alexander Dugin (Russe) und Pepe Escobar (Brasilianer) oder der china- und nordkorea-freundliche US-Amerikaner und Buchautor („The China Miracle“ ) James Bradley. Weiterlesen

Was ist ein „Querfrontbuch?“

Zu den vielleicht interessantesten Verlagen in der BRD hat sich der linke Westend-Verlag gemausert. Ein überaus lesenswertes Buch aus diesem Verlag ist wohl „Die Eroberung Europas durch die USA“. Nebe bei sei erwähnt, das in in diesem Verlag, etwa das neueste Buch der Genossin Sahra Wagenknecht erschien – in welchem es um ein thematisches Spektrum von Goethe über das was ist Antikapitalismus sei, über die Flüchtlingskrise bis zu der Problematik von neuer Arbeitsgesellschaft die Arbeit überflüssig macht geht. Aber dies wäre eine weitere Besprechung durchaus wert. Weiterlesen

Was sind Aufgabe und Identität der Friedensbewegung?

Die Gesellschaft auf ein konkretes friedenspolitisches Ziel fokussieren. Nicht mehr und nicht weniger.

– von Stephan Steins –

Nach dem NATO-Putsch in der Ukraine und als im Mai 2014 Antifaschisten im Gewerkschaftshaus von Odessa bestialisch massakriert wurden, beobachteten wir in der deutschen Gesellschaft zwei miteinander korrespondierende Phänomene: Das Entstehen einer eher amorphen, diffusen aber neuen Friedensbewegung und auf der anderen Seite das Schweigen etablierter Parteien, Organisationen und Strukturen, die entweder handlungsunwillig oder handlungsunfähig waren.

Seit dem tobt das Ringen um die Definition dessen, was eigentlich eine Friedensbewegung ausmacht, wem diese “gehört”, wer dazu gehören darf und wer unbedingt auszugrenzen sei.

Weiter bei rote-fahne.eu

Der WWG-Hisbollah-Mythos und die Realität

Die wohl einflussreichste Gruppierung des „radikalen Islamismus“ ist wohl weder der IS noch Al Kaida sondern die libanesisch-schiitische Hisbollah die im Westen als „Terrororganisation“, als „antisemitisch“ und gar „islamnazistisch“ gilt. Eine Studie widerlegt auf eindrucksvolle Weise diese im Westen gängigen Diffamierungen. Die Autorin Wiebke Diehl untersucht vor allem aufgrund von über 100 von ihr ausgewerteten Reden des Hisbollah-Generalsekretärs Hassan Nasrallah das Wirken und die Ideologie der schiitischen Islamisten aus dem Libanon. Weiterlesen

Karl Richter möchte nicht getötet werden!

Karl Richter möchte nicht getötet werden! – Wer hätte das gedacht? Der Münchner Autor teilte mir mit, dass er meine Überschrift „Karl Richter töten?“ für „geschmacklos“ hält. Über Geschmack läßt sich bekanntlich streiten, weshalb auch meine Frage an Richter von diesem bislang unbeantwortet bleibt, warum seine eigenen Tötungsphantasien gegen Linke, Kommunisten und katalanische Sezessionisten mehr geschmackvoll sein sollen als meine sicherlich pointierte Überschrift? Weiterlesen

Ein Gespenst geht um in Europa!

Tatsächlich scheint das zerschlagene Katalonien-Referendum einiges in die Gänge gebracht zu haben. Im Windschatten der Katalonien-Diskussion gewann das Parteiebündnis der korsischen Nationalisten die Wahlen auf der Insel Korsika, welches zu Frankreich gehört. Das Bündnis der korsischen Nationalisten erreichte etwa 45 Prozent der Stimmen. Die korsischen Nationalisten verlangen erst einmal zwar nur nach einer Autonomie, was aber sicherlich ein taktisches Etappenziel zur Unabhängigkeit sein wird. Weiterlesen

Verfolgte „Unschuld“

Ein Artikel von Jürgen Schwab zum Thema katalonische Unabhängigkeit und die Reaktion einiger aus dem Nationalen Widerstand – insbesondere Karl Richter und Udo Voigt – sorgte für einiges Aufsehen, was sich an zahlreichen Leserzuschriften per E-Mail, der Teilung auf mehreren Seiten aber auch einem Text von Karl Richter auf Facebook und der dortigen Kommentarspalte zeigt. Karl Richter vermutete nun gar Jürgen Schwab wollte ihn vielleicht in einer Nebenstraße erschießen und setzte dies mit Antifa-Mordaufrufen gleich. Es ging wohl vor allem um die provokante Überschrift des Textes. Weiterlesen

Ist Donald Trump dümmer als Hillary erlaubt?

Donalds Trumps Twitteraktivitäten sorgten mal wieder in der EU, aber auch im Brexitland Großbritannien für einen „Skandal“ und zu einem Twitterschlagabtausch zwischen dem US-Präsidenten und der britischen konservativen Premierministerin May, die nun dem umtriebigen Amerikaner antiislamische Hetze vorwarf. Der Skandal bestand darin das nun der US-Präsident mehrere islamfeindliche Videos geteilt hatte. Weiterlesen

Ist Ratko Mladic ein „Verbrecher“?

Der ehemalige militärische Befehlshaber der bosnischen Serben wurde zu einer einer lebenslangen Haftstrafte verknastet, wobei aber Ratko Mladic in Berufung gehen wird. Überasschend war das Urteil der Siegerjustiz nun wahrlich nicht, gerade nicht für serbische Nationalisten. Mladic der das Urteil für eine antiserbische Lüge hält wird nun im Westen und unter den bosnischen Muslimen für einen „neuen Himmler“ und einen „Völkermörder“ gehalten. Insbesondere das Massaker von Srebenica wird ihm als „Völkermord“ ausgelegt, wobei nach Mainstreamangaben 8000 bosnische Muslime ums Leben gekommen seien. Weiterlesen