Monthly Archives: Juli 2012

Syrien: Aleppo sollte das syrische Bengasi werden

Brückenkopf der NATO gescheitert – ARD bejubelt Islamisten

In der Schlacht um Aleppo werden vom Westen schwere Propaganda-Geschütze aufgefahren. NATO-Medien wie die ARD-Tagesschau suggerieren schamlos dem Auditorium, die Einwohner Aleppos fühlten sich sicher – unter der Besatzung durch islamistische Jihadisten! Das böse Assad-Regime schieße wahllos. Die Toten: „alles Zivilisten“. Soweit die Psycho-Krieger.

Weiter auf Hinter der Fichte

Alle und alles korrupt?

„Korruptes Kärnten“ heißt es auf der Titelseite von Profil, das einige für die intellektuelle Speerspitze des „Mainstreams“ halten. Ganz Kärnten korrupt? Doch auch dieses Magazin, das bekanntlich für hohe moralische Ansprüche und objektive Berichterstattung erkannt werden möchte, weiß, daß Korruption keine Kärntner Erfindung ist, sondern bereits vor Jahrzehnten in Wien ihre mächtigsten Wurzeln geschlagen hat. Weiterlesen

Verräter Hitler

Viele junge „Neonazis“ leben in dem Irrglauben, daß – auch heute noch – der Kampf für Deutschland untrennbar mit dem Kampf für Adolf Hitler verbunden sei. Sie sehen sich – übereinstimmend mit der Rolle, die ihnen der „Verfassungsschutz“ zuweist – als Anwälte Hitlers. In ihrer intellektuell begrenzten Schwarz-Weiß-„Logik“ sehen sie uneingeschränkt d a s System und d e n Mann als Vorbild, der heutzutage täglich in den Systemmedien – von „taz“ bis Guido Knopp im ZDF – ausschließlich schlecht gemacht wird (wodurch seine Fähigkeiten und Leistungen unterschlagen werden, weshalb nicht verstehbar wird, warum er bis 1945 so viele Anhänger hatte). Weiterlesen

Antikapitalismus-Demonstration in Göppingen mit Jürgen Schwab

Aufruf

Ausbeutung stoppen, Kapitalismus zerschlagen!

Modern versklavt durch Zeitarbeit, abgestellt auf Hartz IV und deutsche Kinder, die in finanzieller und geistiger Armut aufwachsen…
Es wird Zeit, die Augen zu öffnen und das Schicksal unseres Volkes wieder selbst in die Hand zu nehmen! Weiterlesen

Das schleichende Gift

Die Konflikte um den Euro erfassen die Verfassungsorgane Deutschlands.

Von Andres Müller

Eigentlich wollten die Euro-Macher, dass die gemeinsame Währung die Möglichkeit
schafft, die Wirtschaftskraft Deutschlands auf die „eigenen Mühlen“ umzuleiten. Das ist
ihnen auch anfangs gelungen. Die deutschen Politiker haben mitgemacht. Verkauft haben
sie alle das Vorhaben als Friedensprojekt für ganz Europa.

Weiter

Wer kämpft in Syrien?

von Thierry Meyssan

Während die westliche Presse die Freie Syrische Armee [FSA] als eine revolutionäre Armee darstellt, sagt Thierry Meyssan seit mehr als einem Jahr, dass es sich im Gegenteil um eine konterrevolutionäre Aufstellung handelt.

Ihm zufolge wäre sie allmählich aus den Händen der reaktionären Golfmonarchien zur Türkei übergegangen, die für die NATO handelt. Solch eine gegenströmige Behauptung benötigt einer begründeten Demonstration… Weiterlesen

Arabische Witzbolde und bundesrepublikanische Völkermordanhänger

Die UN-Botschafter Saudi Arabiens und Katars sind offenbar gerade aufgrund der Lage in Syrien zu allerlei Scherzen aufgelegt. So wollen sich diese beiden Staaten als Speerspitze der prowestlichen arabischen Reaktion für eine neue antisyrische UN-Resolution einsetzen, die laut den beiden Diplomaten Syrien in die „Demokratie“ führen soll. Ein solcher Antrag wird in der UNO zweifelsohne auf die Unterstützung der USA und die Staaten der EU setzen können. Hiermit wird aber ein für allemal deutlich gemacht, wie man sich die menschenrechtsbewegte „Demokratie- und Freiheitsbewegung“ im arabischen Raum vorzustellen hat. Weiterlesen

“Wonderful Killers”

Kaum zwei Stunden nach dem bedauerlichen Attentat von Burgas in Bulgarien wollte Israels Ministerpräsident Netanjahu die Auftraggeber des Anschlages bereits gekannt haben. Der Iran, wer sonst? Ausgeführt von der Hezbollah. Von wem sonst? Weiterlesen

Jürgen Elsässers Volksinitiative

Jürgen Elsässer Volksinitiative gegen das Finanzkapital hat auf der Linken wie auch auf der politischen Rechten sehr viel Aufregung und Hektik gesorgt. Deswegen erscheint es geboten sich mit dem von Elsässer angedachten Konzept der Volksfront einmal auch an dieser Stelle zumindest kurz zu befassen. Dem bekannten Publizisten und umstrittenen Querdenker wurde von der Linkspartei-nahen Publikation Neues Deutschland gekündigt. Das ehemalige SED-Zentralorgan schrieb zur Begründung der Kündigung des Arbeitsverhältnisses: „Hintergrund ist eine von ihm gegründete »Volksinitiative«, die zu einer »Volksfront« gegen das »anglo-amerikanische Finanzkapital« aufruft, der sich auch das »national bzw. ›alt-europäisch‹ orientierte Kapital« anschließen möge. Dieses auf einen äußeren Feind orientierende Projekt hat nichts mit den tragenden redaktionellen Grundsätzen des ND zu tun. Wir unterstellen Elsässer nicht, ins rechte Lager übergewechselt zu sein, möchten aber nicht als Plattform für sein Vorhaben herhalten; auch nicht insofern, dass der Initiator eine ständige ND-Autorenschaft als Werbung für sein privates politisches Projekt einsetzt. Weiterlesen

„Solange ich lebe“

Die Dinge bei Licht betrachtet

Von Marie Ringel

„So lange ich lebe“, hatte die Bundeskanzlerin am Dienstag, den 26. Juni 2012 beteuert, werde es „keine gesamtschuldnerische Haftung für anderer Staaten Schulden geben“.1 Doch wie konnte sie das sagen, wo doch Deutschland seit Mai 2010 die Hauptlast der bilateralen Kredite an Griechenland und die Hauptlast der EFSF-Rettungskredite an Irland und Portugal mit rund 30 Prozent der jeweiligen Gesamtkredit-Summe trägt?

Weiter