Monthly Archives: Mai 2015

Dummfaschisten (28)

Altermedia ist dümmer als die Polizei erlaubt! Und das nicht auf die BRD-Justiz und Polizei bezogen. Selbst im Dritten Reich wären die Protagonisten dieser Internetseite im KZ gelandet, als „lebensunwertes Leben“ aussortiert worden. Machen wir diese These wieder einmal an einem aktuellen Fallbeispiel fest.

Die Redaktion von Altermedia findet den Gedanken an das Töten von Juden so sympathisch, weil man sich Juden und allgemein intelligenten Menschen unterlegen fühlt, die man deshalb mit Haß überzieht, so daß man ein Forum für das Töten von Juden bietet. Der Umstand, daß es auch sich ohmächtig fühlende Araber und Mohammedaner gibt, die gerne Juden töten – und sei es nur in der Phantasie -, nutzt die Redaktion, um genau denjenigen Lesern aus dem Neonazi-Spektrum die Kommentarspalten zu öffnen, die auch gerne Juden töten möchten. Weiterlesen

AfD-Neustart ohne Lucke! COMPACT-Live am 9.6. in Berlin

Souveränität, Aufwiegelung und das Verbot unerwünschter NGOs in Russland

F. William Engdahl

Am 23. Mai 2015 unterzeichnete Russlands Präsident Wladimir Putin ein neues, zuvor von der Duma verabschiedetes Gesetz, das Staatsanwälte ermächtigt, ausländische und internationale Organisationen in Russland für »unerwünscht« zu erklären und ihre Büros zu schließen. Erwartungsgemäß erklärte die Sprecherin des US State Department Marie Harf, die Vereinigten Staaten seien »zutiefst besorgt« über das neue Gesetz.

Weiter

Zur Lage im Jemen

COMPACT 6/2015: Landesverrat – BND hilft NSA

USA nutzen FIFA-Korruptionsskandal für Kampagne gegen Russland

Trotz umfangreicherer Korrumptionsvorwürfe gegen die FIFA wurde gestern der langjährige Präsident des Fußball-Weltverbands Joseph Blatter auf dem Kongress in Zürich in seinem Amt bestätigt.

Zwei Tage vorher waren sieben hohe Funktionäre der FIFA aufgrund von Anklagen der US-Regierung verhaftet worden. Gegen insgesamt vierzehn Personen erheben US-Behörden Anklage in 47 Punkten im Zusammenhang mit Fußballaktivitäten in Nord- und Mittelamerika und der Karibik. Vorgeworfen wird ihnen unter anderem Korruption, organisierte Kriminalität, Überweisungsbetrug und Geldwäsche. Weiterlesen

Kathrin Oertel vs Götz Kubitschek

BRD-Verbündeter Katar ruft zum Genozid an allen Alawiten auf

Die öffentliche Fernsehkette des Katar, Al-Jazeera, hat am 8. Mai eine Debatte übertragen, die darauf abzielte zu begründen, dass es unerlässlich für alle Sunniten sei, alle Alawiten zu foltern und zu morden.

Eine Internet-Umfrage unter Millionen Fernsehzuschauern in der gesamten arabischen Welt deutete darauf hin, dass 96,20 Prozent von ihnen Anhänger des Genozids an den Alawiten waren. Weiterlesen

US-Imperialismus: Die größte Gefahr für den Weltfrieden

Es mag so scheinen, als seien die Menschen über die strategischen und außenpolitischen Ziele der USA hinreichend aufgeklärt. Zu meiner Verwunderung geben sich selbst für Politik im Allgemeinen durchaus interessierte Zeitgenossen diesbezüglich noch Illusionen hin und fallen nicht selten bei ernüchternden Fakten aus allen Wolken. Manches Wissen über die wahre Natur des von vielen inzwischen vielfach schon so gesehenen Schurkenstaates speist sich aus meist US-hörigen Systemmedien – die bei vorsichtiger Kritik am großen Bruder, dann doch das übliche Loblied auf diesen anstimmen – oder aus nostalgisch-verklärten Rückblicken. Weiterlesen

IS-Terror made in USA

Geheimes Pentagon-Dokument aus dem Jahr 2012: Ein »Islamischer Staat« ist »strategische Chance« für den Sturz der Regierung Syriens

Von Rainer Rupp

Ein am Wochenende bekanntgewordener, bisher streng geheimer Pentagon-Bericht beweist, dass die USA die Terrormiliz »Islamischer Staat in Irak und Syrien« (ISIS bzw. IS) geschaffen haben. Der IS sollte danach Washington als Werkzeug zum Sturz von Syriens Präsidenten Baschar Al-Assad und als Vorwand für die Rückkehr des US-Militärs in den Irak dienen. Hintergrund: Der konservativen US-Bürgerrechtsorganisation »Judicial Watch« war es gelungen, per Gerichtsbeschluss die Freigabe einer Reihe von US-Geheimpapieren zu erzwingen. Bei deren Analyse entdeckte der US-Journalist Nafeez Ahmed das Dokument des militärischen Nachrichtendienstes des Pentagon (DIA) aus dem Jahr 2012. Es war seinerzeit in Washington u. a. auch an das Außen- und das sogenannte Heimatministerium gegangen. Weiterlesen