Monthly Archives: Juli 2011

Die Manipulation des Völkerrechts. Wie die Westliche Wertegemeinschaft mit Völkermordvorwürfen Imperialismus betreibt

‚Völkerrecht‘ ist längst zu einem schillernden Begriff geworden. Gerade politische Begriffe sollten für einen eindeutigen Inhalt stehen, damit sich alle Beteiligten, die darüber debattieren, klar über den Gegenstand sind. Was in der europäischen Geschichte als Recht souveräner Staaten begonnen hatte, hat sich in den letzten Jahren immer mehr ins genaue Gegenteil gewandelt. Jetzt gilt „Völkerrecht“ als Interventionsrecht einer auserwählten Gruppe von Staaten sowie der UNO, um in die inneren souveränen Angelegenheiten anderer, konkurrierender Staaten einzugreifen. Weiterlesen

Advertisements

Klassengesellschaft

Die nicht nur sprichwörtliche Schere zwischen arm und reich wird in der Bundesrepublik immer größer. Vor allem die Löhne der Gering- und Schlechtverdiener sind in den letzten Jahren drastisch gesunken. Das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) hatte die negative Entwicklung für die „Frankfurter Rundschau“ ausgewertet. Die genaue Auswertung erfolgte über „Sozio-oekonomischen Panels (Soep)“, die die reale Nettoeinkommen in der Bundesrepublik erfassen. Hierzu werden seit dem Jahr 1984 mittels einer jährlichen represenativen Befragung 12.000 Privathaushalte in Deutschland einbezogen. Die Studie kommt zu dem Schluss, dass gerade die Beschäftigten in den unteren Einkommensschichten in den letzten Jahren starke Einkommenseinbußen zu verkraften hatten. Ihre Realeinkommen sanken in den letzten zehn Jahren um bis zu 22 Prozent. Weiterlesen

Kampf gegen die Fremdherrschaft

Am 23. Juli dieses Jahres war ich auf Vortragsreise beim NPD-Kreisverband Lörrach-Waldshut unterwegs. Das Thema lautete „Nationalismus im 21. Jahrhundert“, wobei ich als Schwerpunkt die volks- und landesverräterische Politik der deutschen Kapitalistenkreise – in Bezug auf Einwanderung, Lohndruck, Niedriglohnsektor, Arbeitsplatzverlagerung ins Ausland usw. – in den Mittelpunkt meiner Rede stellte. Am Tag darauf besuchte ich mit einem Kameraden das gut 30 Kilometer entfernte Grab sowie das Geburtshaus von Albert Leo Schlageter in Schönau (Südschwarzwald). Weiterlesen

Euro weg, EU weg, Geld weg

Von Michael Nier

Die Europäische Union war ein logisches Produkt der deutschen Niederlage 1945 und der Interessenverwirklichung der transatlantischen Konzerne. Deutschland soll nur so lange existieren, wie es gegen den roten Osten als Bollwerk gebraucht würde. Dann könnte man es in einer neuen entnationalisierten größeren Gemeinschaft versenken. Natürlich musste dieses Deutschland, also die BRD, mit Tausenden Fäden an die USA und England gekettet werden und innerlich selbst nur noch devot westlichen Weltwillen verkörpern. Das gelang durch Bewahren des Hasses gegen Russland/ Sowjetunion und all die anderen, die zu deren System gehörten. Weiterlesen

Terror in Norwegen: Zur ideologischen Antonymisierung durch die imperiale Hegemonie

von Stephan Steins – Bevor wir uns eingehender mit der in bürgerlichen Medien mittlerweile einsetzenden ideologischen und propagandistischen Auswertung – und damit erwartungsgemäß imperialer Desinformation – beschäftigen, kommen wir vorab kurz auf einige zentrale Fakten zu sprechen, wie sich diese aus den aktuell bekannten Recherchen und Ermittlungen zum zweiteiligen Terroranschlag in Norwegen vom 22.07.2011 ergeben, welche aber gleichwohl in den imperialen Mainstreammedien kaum bis gar keine Erwähnung finden. Weiterlesen

Hungerhilfe als Kriegsvorbereitung

Die schlimmste Hungersnot seit etlichen Jahrzehnten bedroht derzeit das Leben von bis zu 12 Millionen Schwarzafrikanern. Die Dürre- und Hungerkatastrophe bewegt auch in Deutschland zahlreiche Gutmenschen, die nun auch in Somalia wieder einmal den Menschenrechtsimperialismus entdecken. Der international nicht anerkannte Chef der somalischen „Übergangsregierung“ , Abdiweli Mohamed Ali, ein US-Staatsbürger, sieht als Verschwörungstheoretiker, die Schuld hierfür freilich bei den islamistischen Rebellen: „Die Extremisten lassen buchstäblich und willkürlich das Volk zu Tode verhungern. Der Aufstand ist die Grundursache der Hungersnot.“ Weiterlesen

Politiker, hört die Signale!

Norwegen werde seine Werte niemals aufgeben, meinte Premier Stoltenberg nach der Katastrophe von Oslo und Utoya. Wo lebt er denn? Mit der Aufnahme von Massen Fremder hat auch die norwegische Politklasse ein einst einzigartiges Land, dessen und seiner Menschen Art und Kultur wie auch deren Werte längst einer grundlegenden Veränderung preisgegeben. Weiterlesen

Die neue Mythenbildung im Dienste politischer Indoktrination

Die Bestürzung der Euro-Apologeten nach der jüngsten Meinungsumfrage in Deutschland war groß, denn 69 Prozent der Deutschen haben im Jahr 2011 „wenig bis gar kein Vertrauen in den Euro!

Von Mario Ringel

Hilf- und fassungslos suchen die fanatischen Euro-Verfechter aus Medien und Politik nach Erklärungen und Ursachen für die Resistenz der Deutschen. In einer Konferenz „hochkarätiger Experten“ fand der Moderator und Herausgeber der FAZ, Günther Nonnenmacher, eine plausible Erklärung. Er sagte: „Europa als Friedensprojekt ist Vergangenheit, heute fehlt ein neuer Mythos.“ Wir wollen diese dankenswerte Erkenntnis zur heutigen Zeit aufgreifen, die auch einen Zugang für tiefer gehende Einblicke in den Werdegang der deutschen Geschichte eröffnet.

Weiterlesen unter http://www.hpatzak.de/homeupwigrd/Politik/Neue%20Mythen.pdf

Zwischenruf zur „nationalen“ Anti-Islam-Hysterie

Von Jürgen Schwab

In einer Ausgabe der traditionalistischen Zeitschrift „Junges Forum“ wird die Frage aufgeworfen, ob der Islam für Europa Freund oder Feind sei. Es wird hierbei offenbar die Möglichkeit erörtert, daß der Islam innenpolitisch Feind und außenpolitisch Freund sein könnte. Der Verfasser dieser Zeilen hat das Heft noch nicht gelesen, ist sich aber ziemlich sicher, daß die JuFo-Autoren insgesamt zu einem ganz anderen Ergebnis gelangen. In einer nationalrevolutionären Analyse der NPD-/DVU-Kampagne gegen den EU-Beitritt der Türkei (www.die-kommenden.net) weist der Autor zu Recht darauf hin, daß sich NPD und DVU mit dieser Kampagne im Fahrwasser der Unionsparteien befinden. Wer inflationär mit dem Begriff „Islamismus“ umgeht, befindet sich schon – bewußt oder unbewußt – im Vorhof der USA. Weiterlesen

Ablenkungsmanöver!

Die Massaker von Norwegen nützen allerlei Trittbrettfahrer in der Bundesrepublik um nun wieder nach einem NPD-Verbot und einer Vorratsdatenspeicherung für „Rechtsextreme“ oder welche Personen man auch immer dafür hält zu schreien. Verfassungsschutz und Sicherheitsbehörden suchen eifrigst nach angeblichen Verbindungen des norwegischen Attentäters in die BRD. Weiterlesen